Mit den Patriots in der Formkrise: Tom Brady - Bildquelle: imago images / ZUMA PressMit den Patriots in der Formkrise: Tom Brady © imago images / ZUMA Press

München/Foxborough - Die New England Patriots stehen derzeit mit einer Bilanz von 11-3 auf Platz zwei in der AFC hinter den Baltimore Ravens (12-2) und hätten Stand jetzt eine Bye Week in Woche eins der Playoffs. Erzielt der amtierende Super-Bowl-Champion einen weiteren Sieg aus den beiden ausstehenden Spielen (Buffalo Bills (10-4), @ Miami Dolphins 3-11), würde Quarterback Tom Brady zudem einen Rekord einstellen.

Der 42-Jährige steht derzeit bei elf Spielzeiten mit mindestens 12 Siegen als Starter in der Regular Season. Gelingt "TB12" das Kunststück zum 12. Mal, würde er mit Peyton Manning gleichziehen, der die Rangliste in der Super-Bowl-Ära anführt.

Eigentlich alles eitel Sonnenschein in Foxborough - auf den ersten Blick. Aber der Schein trügt.

Brady legt seit Wochen Tiefstwerte auf

Brady selbst erklärte kürzlich, dass die laufende Spielzeit besonders die Offense vor große Herausforderungen stellen würde. Die Gründe dafür sind vielschichtig und reichen von schwerwiegenden Ausfällen in der O-Line, über Leistungsschwankungen der Receiver bis hin zum allgemeinen Bäumchen-Wechsel-dich-Spiel der Passempfänger.

Das Karriereende von Tight End Rob Gronkowski und die Farce um Skandalprofi Antonio Brown sowie die leidige Geschichte um Josh Gordon hinterließen tiefe Spuren im über Jahre so potenten Receiving-Corps.

Brady ist in der derzeitigen Verfassung der Offense nicht zu beneiden. Das Ergebnis sind Tiefstwerte in zahlreichen Kategorien. So hat der Playmaker laut "ESPN" in den letzten fünf Spielen am Stück jeweils weniger als 60 Prozent seiner Pässe an den Mann gebracht, was gleichbedeutend ist mit der längsten aktiven Negativserie seiner Karriere innerhalb einer Spielzeit.

Darüber hinaus hat Brady in den letzten fünf Partien ein Quarterback-Rating von unter 40 aufgelegt. Kein anderer NFL-Quarterback hat derzeit eine derartige negative Serie vorzuweisen. Seit Week 11 liegt der sechsmalige Super-Bowl-Champion mit einem QB-Rating von 34,8 auf Platz 27 von 34 in dieser Statistik.

Und vielleicht eine andere Statistik, die die Krise des erfolgreichsten Quarterbacks der Geschichte am besten beschreibt: Erstmals seit 2006 hat Brady in zwei aufeinanderfolgenden Spielen weniger als fünf Yards pro Passversuch erzielt. Drei Mal in Serie ist ihm dies in seiner Karriere noch nie passiert.

Brady mahnt Turnover-Anfälligkeit an

"Ich denke, es wird für uns wichtig sein, Fehler zu minimieren, und wenn wir die Chance bekommen, zu scoren, müssen wir diese auch nutzen", erklärte Brady in seinem wöchentlichen Interview mit Radiosender "Westwood One".

Der Playmaker untermauerte seine Feststellung auch noch mit der passenden Statistik: Nach seiner Aussage haben die Patriots eine Gewinnquote von etwa 95 Prozent, wenn das Team keinen Turnover verursacht.

Und auch den Fans ist die Inkonstanz der Patriots-Offense nicht entgangen. Zum ersten Mal seit 2008 wurde die lebende Quarterback-Legende nicht in den Pro Bowl gewählt. Damals verpasste Brady die gesamte Saison aufgrund eines Kreuzbandrisses.

Symptomatisch ist, dass auch sonst kein einziger Offense-Player der Patriots in den Pro-Bowl-Kader gewählt wurde. Eine Seltenheit, die zuletzt im Jahr 2003 der Fall war.

Playoff-Rennen: Chiefs schielen auf Patriots-Spot

Bei einer Niederlage der Patriots gegen die Bills und einem gleichzeitigen Sieg der Kansas City Chiefs (10-4) gegen die Chicago Bears (7-7) würde es im Kampf um die Bye Week in der Wildcard Round der Post Season so richtig ungemütlich werden. In diesem Szenario würden die Chiefs direkt an den Patriots vorbeiziehen und vor ihrem abschließenden Spiel gegen die Los Angeles Chargers (5-9) auf Platz zwei in der AFC vorpreschen.

Die Bills würden dabei ebenfalls mit den Mannen von Head Coach Bill Belichick gleichziehen, liegen aufgrund der Tiebreaker-Regelung aber noch hinter den Patriots. Sollte New England dann in Week 17 theoretisch noch gegen die Dolphins verlieren und die Bills parallel zuhause gegen die New York Jets erfolgreich sein, droht nach einer langen scheinbar ungefährdeten Saison auf den letzten Drücker doch noch der Super-GAU im Playoff-Rennen.

Daniel Kugler

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News