Albert Haynesworth braucht eine neue Niere. - Bildquelle: imagoAlbert Haynesworth braucht eine neue Niere. © imago

Nashville/München - Da helfen auch die 100 Millionen Dollar nichts. Nach einer anhaltenden Erkrankung benötigt der ehemalige NFL-Star Albert Haynesworth eine neue Niere.

Über "Instagram" machte der zweimalige "All Pro" die Öffentlichkeit über seinen aktuellen Zustand aufmerksam. Haynesworth hofft, dass er mit seiner Reichweite einen Spender finden kann.

"Wie einige bereits wissen, kämpfe ich seit Jahren mit einer Nierenerkrankung und nun ist es soweit gekommen, dass ich euch darüber informieren muss, dass ich dringend eine neue Niere brauche", verkündete der 38-Jährige beim Social-Media-Portal.

Nierenerkrankung folgt Hirn.Aneurysma

Die Nierenprobleme waren nicht die erste ernsthaftere Krankheit von Haynseworth. "Ich kann es gar nicht glauben. Erst ein Gehirn-Aneurysma, jetzt meine Nierenerkrankung. Aber mein Glück im Unglück ist, dass ich meine Fans um diesen großen Gefallen bitten kann", zeigte sich der 38-Jährige optimistisch.

Haynesworth wurde 2002 in der ersten Runde gedraftet und verbrachte den Großteil seiner Karriere bei den Tennessee Titans. Vor der Saison 2009 hatte Haynesworth einen 100-Millionen-Dollar-Vertrag bei den Washington Redskins unterschrieben.

Nach den Titans geht's bergab

Nach nur zwei Jahren bei den Redskins, bei denen er im 3-4-Schema als Nose Tackle nicht zurechtkam, tradeten die Redskins ihn zu den New England Patriots. Nach sechs Spielen und nachdem er sich mit dem Coaching Staff überworfen hatte, entließen ihn die Patriots. Nach sieben Spielen für die Tampa Bay Buccaneers 2011 war dann endgültig Schluss für den Defensiv-Koloss.

Durch den exorbitanten Vertrag mit den Redskins gilt Haynesworth als eines der größten Free-Agency-Missverständnisse der NFL. Er war damals der erste Spieler - ausgenommen Quarterbacks -, der einen Vertrag über 100 Millionen Dollar unterschrieben hatte. 41 der 100 Millionen Dollar waren die höchste garantierte Summe bis dato.

Zudem hatte Haynesworth bei den Titans durch reichlich Unsportlichkeiten auf sich aufmerksam gemacht. So war er 2006 für fünf Sppiele suspendiert worden, nachdem er Cowboys-Center Andre Gurode absichtlich auf den Kopf gestiegen war.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020