Mit den San Francisco 49ers in den Play-offs: Mark Nzeocha - Bildquelle: AFPGETTYSIDDaniel ShireyMit den San Francisco 49ers in den Play-offs: Mark Nzeocha © AFPGETTYSIDDaniel Shirey

München - Die San Francisco 49ers mit dem deutschen Linebacker Mark Nzeocha und die Baltimore Ravens gehen als die topgesetzten Mannschaften in die Play-offs der National Football League (NFL). Während sich die Ravens die Spitzenplatzierung in der American Football Conference (AFC) vorzeitig gesichert hatten, zogen die 49ers am letzten Spieltag der Vorrunde mit einem dramatischen 26:21 bei den Seattle Seahawks in der National Football Conference (NFC) nach. 

Heimrecht für Ravens und 49ers

Beide Mannschaften haben damit in der ersten Runde ein Freilos und besäßen bis zu einer Teilnahme am Super Bowl am 2. Februar 2020 in Miami Heimrecht. Die 49ers stehen zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder in den Play-offs und könnten dabei am 11. Januar 2020 erneut auf die Seahawks treffen - falls diese in der Wild-Card-Runde bei den Philadelphia Eagles und die New Orleans Saints gegen die Minnesota Vikings gewinnen. Diese Spiele finden am kommenden Wochenende statt.

Neben den 49ers, die bei ihrer letzten Teilnahme am Super Bowl im Februar 2013 knapp gegen die Ravens verloren hatten, haben in der NFC die Green Bay Packers ein Freilos in der ersten Runde. Die Mannschaft um Quarterback Aaron Rodgers sicherte sich den zweiten Platz der Setzliste durch ein 23:20 bei den Detroit Lions. Den letzten der sechs Play-off-Plätze in der NFC und damit die Teilnahme an der Wild-Card-Runde behaupteten die Eagles durch ein 34:17 bei den New York Giants. 

Patriots verlieren und verspielen Bye-week

Titelverteidiger New England Patriots verspielte durch ein blamables 24:27 vor eigenem Publikum gegen die Miami Dolphins überraschend Platz zwei der Setzliste in der AFC und damit ein Freilos für die erste Runde. Die "Pats" treffen deshalb bereits am kommenden Samstag in einem der Wild-Card-Spiele auf die Tennessee Titans, die sich die Play-off-Teilnahme durch ein 35:14 bei Houston Texans sicherten. Die Texans spielen am Samstag gegen die Buffalo Bills.

Vom peinlichen Ausrutscher der Patriots profitierten die Kansas City Chiefs, die mit ihrem 31:21 gegen die Los Angeles Chargers Platz zwei der Setzliste und damit das Freilos in der ersten Runde holten. Bei einem Sieg der Patriots wären die Chiefs am 12. Januar Gastgeber des Titelverteidigers. 

Die Play-offs in der NFL in der Übersicht

Wild-Card-Runde:

AFC: Houston Texans - Buffalo Bills, New England Patriots - Tennessee Titans (beide Samstag, 4. Januar 2020)

NFC: New Orleans Saints - Minnesota Vikings, Philadelphia Eagles - Seattle Seahawks (beide Sonntag, 5. Februar 2020)

Divisional Round:

AFC: Baltimore Ravens - N.N./Wild-Card-Sieger mit der schlechtesten Vorrunden-Bilanz (11. Januar 2020), Kansas City Chiefs - N.N./Wild-Card-Sieger mit der besten Vorrunden-Bilanz (12. Januar 2020)

NFC: San Francisco 49ers - N.N./Wild-Card-Sieger mit der schlechtesten Vorrunden-Bilanz (11. Januar 2020), Green Bay Packers - N.N./Wild-Card-Sieger mit der besten Vorrunden-Bilanz (12. Januar 2020)

Conference Championships:

19. Januar 2020

Super Bowl:

2. Februar in Miami Gardens/Florida

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News