Die Packers setzen sich gegen die Detroit Lions durch - Bildquelle: GettyDie Packers setzen sich gegen die Detroit Lions durch © Getty

Green Bay - Die Green Bay Packers bauen ihre starke Bilanz weiter aus und schlagen den nächsten Konkurrenten in der NFC North. Gegen die Detroit Lions drehten die offensiv blassen "Cheeseheads" vor allem im viertel Viertel auf. 

 

Die Detroit Lions kamen zwar nur auf einen Touchdown durch Kerryon Johnson, schafften es allerdings immer wieder in die Field-Goal-Range und brachten somit weitere 15 Punkte auf das Scoreboard. Kicker Matt Prater zeigte keine Nerven und verwandelte seine fünf Field-Goal-Versuche. 

Defensiv zeigten die Lions eine ordentliche Leistung im Lambeau-Field. Star-Quarterback Aaron Rodgers (24/39 - 283 Yards) kam für die Packers auf zwei Touchdowns, warf allerdings auch seine erste Interception in dieser Saison. 

Lions at Packers: Trey Flowers wird zur tragischen Figur

Entschieden wurde das Spiel wohl durch zwei fragwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter. Lions-Defensive End Trey Flowers wurde im vierten Viertel gleich zwei Mal aufgrund einer vermeintlichen "Illegal Use of Hands"-Flagge zurückgepfiffen. Die Packers nutzten die neuen First Downs und erzielten einen Touchdown und das spielentscheidende Field Goal zum 23:22. 

Nach dem Sieg stehen die Packers bei einer starken Bilanz von 5-1 und führen die NFC North damit an. Die Lions fallen auf 2-2-1 und bilden das Schlusslicht der Division. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020