- Bildquelle: Getty Images © Getty Images

München -  Die Suche in Florida und Arizona ist beendet. Nachdem die Green Bay Packers bereits ihren neuen Head Coach Matt LaFleur präsentierten, zogen nun noch zwei weitere NFL-Teams nach: die Tampa Bay Buccaneers vertrauen ihren Head-Coach-Job Bruce Arians an und die Arizona Cardinals gehen mit Kliff Kingsbury an der Seitenlinie in die neue Saison 2019.

Arians, der unter anderem von 2013 bis 2017 die Cardinals trainierte und aufgrund gesundheitlicher Probleme zuletzt ein Jahr pausierte, unterschrieb bei den Bucs einen Vier-Jahres-Vertrag mit der Option auf ein weiteres Jahr. "Bruce Arians ist einer der anerkanntesten Head Coaches in der NFL in den vergangenen zwanzig Jahren und wir freuen uns sehr, dass er nun unser Team als Head Coach führen wird", so Buccaneers-Besitzer Bryan Glazer über die Verpflichtung.

Und auch Kingsbury unterzeichnete bei Arians' Ex-Klub Arizona Cardinals einen Vier-Jahres-Kontrakt mit der Option auf ein fünftes Jahr. Der 39-Jährige war von 2013 bis November 2018 Head Coach am College bei Texas Tech, wechselte dann kurz darauf als Offensive Cordinator zur USC, um nun den Vertrag als Head Coach der Cardinals zu unterschreiben. Eine kurze Odysee, die für Kingsbury in der NFL endet.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020