Khalil Mack und Tarik Cohen waren die Helden der Chicago Bears. - Bildquelle: imagoKhalil Mack und Tarik Cohen waren die Helden der Chicago Bears. © imago

Minnesota Vikings at Chicago Bears 6:16

Den Sieg der Chicago Bears wurde von einer Schulterverletzung von Mitch Trubisky überschattet. Der Quarterback musste nach einem Hit von Danielle Hunter Mitte des ersten Viertels für Chase Daniel ausgewechselt werden. Daniel (195 YDS, 1 TD) spielte mit Hilfe einer starken Defense die Rolle des Game Managers und zeigte eine solide Partie.

 

Die Vikings bekamen offensiv zu keinem Zeitpunkt der Partie einen Fuß in die Tür. Sowohl das Laufspiel um Dalvin Cook (35 YDS, 1 TD) als auch das Passspiel um Kirk Cousins (223 YDS, 1 Fumble) blieb blass. 

Seattle Seahawks at Arizona Cardinals 27:10

Gegen Rookie-Quarterback Kyler Murray und die Arizona Cardinals ließen die Seattle Seahawks um Russell Wilson (240 YDS, 1 TD) nichts anbrennen. Seattle ging schnell in Führung und verwaltete den Vorsprung mit Running Back Chris Carson (145 Total Yards) ohne größere Probleme über die restliche Spielzeit. Neuzugang Jadeveon Clowney erzielte dabei sogar einen Pick-Six.

 

Murray (241 YDS, 1 Rushing-TD, 1 INT) bleibt derweil sieglos in der NFL. Der 22-Jährige zeigte vermehrt Unsicherheiten und konnte bis auf David Johnson keinen seiner Star-Spieler effektiv einsetzen. Den einzigen Touchdown erzielte Murray mit einem Quarterback-Draw selbst. Damit bleiben die Cardinals Tabellenschlusslicht in der NFC West.

Tampa Bay Buccaneers at Los Angeles Rams 55:40

Was für ein Spiel in Los Angeles! Die Tampa Bay Buccaneers erwischten einen Traumstart und konnten gleich zwei Interceptions von Jared Goff (517 YDS, 2 TD, 3 INT) mit ihrer Offensive in Touchdowns ummünzen. Allen voran Quarterback Jameis Winston erwischte einen Sahnetag und zerlegte die Secondary der Rams in ihre Einzelteile.

 

Die Rams kamen nach dem schnellen 0:21 zwar immer wieder ran, jedoch hatte die überragende Offense um Winston (385 YDS, 4 TD, 1 INT), Godwin (172 YDS, 2 TD) und Evans (89 YDS, 1 TD) genügend Antworten parat und konnte den Vorsprung letztlich über die Zeit retten. Das Spiel war das punktreichste der bisherigen NFL-Saison

Jacksonville Jaguars at Denver Broncos 26:24

Spektakuläres Finish in Denver! Die Offense der Jaguars tat sich lange schwer und konnte bis zum Ende des dritten Viertels nur durch Field Goals punkten. Doch eine individuelle Glanzleistung in der zweiten Halbzeit von Quarterback Gardner Minshew (213 YDS, 2 TD) brachte Jacksonville in die Erfolgsspur.

 

Trotz einer verbesserten Defense und einer 17:3 und 24:23 Führung kurz vor Schluss, verlieren die Broncos ihr viertes Saisonspiel. Joe Flacco und die Offense von Denver konnten in der zweiten Halbzeit keinerlei Akzente setzen und verloren schließlich hochverdient. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020