DeMarcus Lawrence möchte bei den Dallas Cowboys richtig abkassieren - Bildquelle: imagoDeMarcus Lawrence möchte bei den Dallas Cowboys richtig abkassieren © imago

Dallas/München - Die Zukunft von Defensive End DeMarcus Lawrence bei den Dallas Cowboys scheint sehr Ungewiss zu sein. Die Franchise hat zwar zum zweiten Mal in Folge den Franchise Tag gezogen, der ihm in der Saison 2019 stolze 20.571.600 Dollar einbringen würde - aber eben nur für ein Jahr.

Der 26-Jährige hat bereits angekündigt, diesen nicht unterschreiben zu wollen. Der Pass Rusher (10,5 Sacks in der Saison 2018) strebt einen langfristigen Vertrag an und möchte dabei richtig abkassieren. 

Laut Calvin Watkins von "The Athletic" strebt Lawrence ein Jahresgehalt von mindestens 20 Millionen US-Dollar an - über mehrere Jahre. Seine Wunschvorstellung soll ein Durchschnittsgehalt von angeblich 22,5 Millionen Dollar sein. Damit würde Lawrence in ähnliche Dimensionen wie Khalil Mack vorstoßen, der mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von rund 23,5 Millionen US-Dollar der bestverdiendende Pass-Rusher der NFL ist.

Stephen Jones, Executive Vice President der Cowboys, gab gegenüber der "Dallas Morning News" zu, dass die Vorstellungen der beiden Parteien weit voneinander entfernt sind: "Wir sind in den Verhandlungen. Diese Dinge können Zeit in Anspruch nehmen. Gleichzeitig sind wir motiviert, das zu erledigen. Hoffentlich kommt das alles irgendwann in Schwung. Im Moment lässt es sich am besten so beschreiben, dass wir uns in einer Sackgasse befinden."

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020