Die Los Angeles Rams um Michael Brockers und Aaron Donald lassen sich von de... - Bildquelle: 2020 Getty ImagesDie Los Angeles Rams um Michael Brockers und Aaron Donald lassen sich von der Watt-Verpflichtung nicht beeindrucken © 2020 Getty Images

München - Mit Aaron Donald, Nick Bosa, Jamal Adams, Jalen Ramsey, Chandler Jones, Bobby Wagner und Co. ist die NFC West an defensiver Star-Power ligaweit kaum zu überbieten.

Jetzt haben die Arizona Cardinals auch noch J.J. Watt verpflichtet und damit ein dickes Ausrufezeichen in der Division gesetzt. Für Defensive Tackle Michael Brockers von den Los Angeles Rams Grund genug, die Rivalen daran zu erinnern, wer in den letzten vier Jahren drei Mal zum Defensive Player of the Year gewählt worden ist: Aaron Donald. 

Gegenüber "TMZ Sports" stichelte er: "Es geht hier um Konstanz. Wir alle wissen, wer die wahre Nummer 99 ist." Watt und Donald tragen die gleiche Rückennummer.

Der ehemalige Star der Houston Texans musste, um die eigentlich nicht mehr vergebene Nummer 99 tragen zu dürfen, die Tochter von Cardinals-Legende Marshall Goldberg um Erlaubnis bitten. 

Michael Brockers: "Unsere Bilanz spricht für sich"

Geht es nach Brockers, hätte sich Watt den Aufwand also auch sparen können. Der Erstrundenpick von 2012 will eine Diskussion um die bessere Defense gar nicht erst aufkommen lassen: "Unsere D-Line hat gut funktioniert, wir waren eine der besten der Liga. Unsere Bilanz spricht für sich." 

Die vergangene Saison beendeten die Rams mit zehn Siegen und sechs Niederlagen. In den Divisional Playoffs scheiterten sie schließlich mit 32:18 an den Green Bay Packers. 

Ob sie die Playoffs in der kommenden Saison erneut erreichen, ist fraglich. Die NFC West wird erneut sehr stark sein, es ist davon auszugehen, dass alle vier Teams um die Postseason kämpfen werden.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.