Andy Reid. - Bildquelle: 2020 Getty ImagesAndy Reid. © 2020 Getty Images

München – Die NFL verteilte zum Saisonauftakt einen Denkzettel: In einem Memo forderte die Liga die Trainer zu mehr Disziplin beim Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf. 

NFL-Vizepräsident Troy Vincent fand in dem Schreiben, das sich vor allem an die Coaches richtete, die bei den Verstößen gegen die Corona-Protokolle besonders auffällig wurden, deutliche Worte.

 

Vincent betonte, dass "wir wachsam und diszipliniert bleiben müssen, wenn wir die Prozesse und Protokolle befolgen, die nicht nur von der Liga, der Gewerkschaft und den Teams, sondern auch von den staatlichen und lokalen Regierungen eingeführt wurden."

Lacher bei Reid

Die Protokolle besagen, dass alle mit einem Innenraum-Zugang die ganze Zeit eine Maske tragen müssen, mit Ausnahme der Spieler. Ob die Trainer nun zum Beispiel eine Maske oder wie Chiefs-Coach Andy Reid ein Face Shield tragen, steht ihnen frei. 

Reid sorgte in den sozialen Medien für Lacher, weil sein Visier während des Spiels ständig beschlug. "Das war brutal", sagte er. "Ich habe es mit diesem Ding nicht sehr gut gemacht. Es wird beim nächsten Mal besser sein."

Beim korrekten Tragen der Maske versteht die NFL allerdings keinen Spaß, so wurde zum Beispiel Rams-Coach Sean McVay im Fernsehen öfter gezeigt, wie seine Maske unter seinem Kinn hing. Auch der neue Panthers-Coach Matt Rhule entpuppte sich in Sachen Disziplin nicht als Vorbild.

Rhule will sich bessern

Die NFL kündigte bei weiterer Nichtbeachtung dieser Anforderung nicht näher beschriebene Maßnahmen an. "Es war anders für mich, eine Maske zu tragen und ins Mikrofon zu sprechen und gehört zu werden", sagte Rhule. "Das nächste Mal werde ich den Face Shield benutzen."

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News