Die NFL prüft eine mögliche Sperre für Ezekiel Elliott. - Bildquelle: GettyDie NFL prüft eine mögliche Sperre für Ezekiel Elliott. © Getty

München – Für Ezekiel Elliott wird es ernst: Der Running Back muss am Dienstag bei NFL-Commissioner Roger Goodell antanzen. 

Der Grund des Gesprächs ist kein angenehmer: Ein Zwischenfall bei einem Festival im Mai, in den der Superstars der Dallas Cowboys involviert war.

Was in Las Vegas passierte, ist auf einem TMZ-Video zu sehen: Zunächst bedrängt Elliott eine Frau, mit der er offenbar in Streit geraten war. 

Später im Video stößt Elliott zudem noch einen Security-Helfer um und wird daraufhin mit Handschellen abgeführt. Eine Haft- oder Geldstrafe gab es für Elliott nach dem Vorfall nicht.

Verstoß gegen Auflagen?

Ende Mai startete die NFL eine Untersuchung des Vorfalls. Einem Medienbericht zufolge wollte die Liga prüfen, ob Elliott in dem Video gegen Auflagen verstößt, die ihm nach seiner Strafe aus der Saison 2017 auferlegt wurden. 

Im Rahmen der Untersuchung soll sich nun offenbar Elliott selbst äußern, und das beim NFL-Boss persönlich.

Klar ist: Der damalige Vorfall könnte zum Problem für Elliott und die Cowboys werden. Denn der 23-Jährige ist Wiederholungstäter. 

Wachsen die Sorgen?

2017 gab es ein wochenlanges Hin und Her um seine Strafe wegen häuslicher Gewalt. Für die wurde Elliott straf- oder zivilrechtlich nie belangt, von der NFL aber nach Einsprüchen und dem Gang vor ein Gericht für sechs Spiele gesperrt.

Im Mai hieß es aus Cowboys-Kreisen noch, dass man sich keine Sorgen mache, dass Elliott erneut gesperrt werde. Ob das nach dem Gespräch am Dienstag auch noch so sein wird, muss sich erst noch zeigen.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020