Aaron Rodgers im Spiel gegen die 49ers - Bildquelle: GettyAaron Rodgers im Spiel gegen die 49ers © Getty

München - In einem dramatischen Topspiel haben sich die Green Bay Packers mit 30:28 bei den San Francisco 49ers durchgesetzt. Jimmy Garoppolo hatte die 49ers mit einem Touchdown-Pass auf Kyle Juszczyk kurz vor Schluss noch mit 28:27 in Front gebracht.

Doch 37 Sekunden reichten Packers-Quarterback Aaron Rodgers um einen Game Winning Drive zu inszenieren. Kicker Mason Grosby verwandelte das siegbringende Field Goal aus 51 Yards.

Packers führen erst klar gegen 49ers

Im zweiten Viertel sah es noch nach einem souveränen Sieg der Packers aus. Aaron Jones lief aus 3 Yards in die Endzone und erhöhte die Führung der Gäste auf 17:0. Doch San Francisco kämpfte sich zurück.

Rookie-Quarterback Trey Lance erlief mit Ende des zweiten Viertels den ersten Touchdown für das Team von Kyle Shanahan. Brandon Aiyuk und Trey Sermon sorgten für weitere Touchdowns, bevor Juszczyk den 49ers sogar die Führung bescherte.

Rodgers und Groppolo stark

Doch Aaron Rodgers bewies einmal mehr, dass er immer noch einer der besten Quarterbacks der Liga ist. Insgesamt brahte der 37-Jährige 23 seiner 33 Pässe für 261 Yards und zwei Touchdowns an den Mann.

Bei seinem Gegenüber Garoppolo kamen 25 von 45 Würfen an. Für den 49ers-Spielmacher standen 257 Passing Yards, zwei Touchdown-Pässe, aber auch eine Interception zu Buche.

Unterstützung bekam Rodgers von Top-Receiver Davante Adams, der 12 Pässe für 132 Yards und einen Touchdown fing. Bester Passempfänger bei San Francisco war Tight End George Kittle mit sieben Catches für 92 Yards.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.