David Johnson stimmt einem Gehaltsverzicht zu. - Bildquelle: gettyDavid Johnson stimmt einem Gehaltsverzicht zu. © getty

Houston - Die Houston Texans haben in dieser Offseason J.J. Watt verloren und bangen weiterhin um Deshaun Watson, der übereinstimmenden Medienberichten zufolge nicht mehr für die Texans spielen möchte. Dafür bleibt zumindest Running Back David Johnson der Franchise aus Texas erhalten.

NFL-Insider Ian Rapoport berichtet, dass die Texans Johnsons Vertrag restrukturiert haben. Der ursprüngliche Vertrag des 30-Jährigen lief noch ein Jahr, doch Houston hätte dem Running Back 2021 8,8 Millionen Dollar bezahlen müssen.

Durch den neuen Einjahresvertrag stehen Johnson nur noch sechs Millionen Dollar zu, wovon 4,25 Millionen Dollar vollständig garantiert sind.

Hätte Johnson dem Gehaltsverzicht nicht zu gestimmt, wäre der Running Back wohl entlassen worden. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.