Die Platzverhältnisse im Azteken-Stadion sorgten abermals für Ärger bei den ... - Bildquelle: gettyDie Platzverhältnisse im Azteken-Stadion sorgten abermals für Ärger bei den NFL-Fans. © getty

München - Im vergangenen Jahr zog die NFL gerade noch rechtzeitig die Reißleine und verlegte das Spiel zwischen den Kansas City Chiefs und den Los Angeles Rams kurzerhand von Mexiko City nach L.A.

Der Grund waren die katastrophale Platzverhältnisse im legendären Azteken-Stadion. In dieser Saison wagte die NFL erneut den Schritt in den Tempel in Mexikos Hauptstadt und versicherte im Vorfeld, dass diesmal alles bestens verlaufen würde.

 

Rasen in Mexiko schon im ersten Drive miserabel

Nach der Partie zwischen den Chiefs und den L.A. Chargers muss man festhalten: Atmosphärisch war der Trip ein voller Erfolg - aber erneut haben die Bedingungen auf dem Feld keineswegs gepasst. Gleich im ersten Drive des Spiels gruben sich die Füße von Chargers Tight End Hunter Henry nach einem 16-Yards-Catch tief in den Turf und hinterließen einen großen Krater. 

Das Echo bei Medien und Zuschauern ist eindeutig: Die Fans in Mexiko haben es verdient, dass die NFL einmal im Jahr dort Station macht. Aber wenn es die NFL nicht auf die Reihe bekommt, für vernünftige Platzverhältnisse zu sorgen, dann bitte nie mehr.

Die NFL-Fans machten ihrem Ärger in den sozialen Netzwerken Luft. 

 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020