Die Defensive der Chiefs sammelte vier Interceptions - Bildquelle: Getty ImagesDie Defensive der Chiefs sammelte vier Interceptions © Getty Images

München - Die Kansas City Chiefs haben die Los Angeles Chargers mit 24:17 in Mexiko geschlagen. Mit einer Bilanz von 7-4 hält das Team von Head Coach Andy Reid weiter Kurs auf die Playoffs. 

 

Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes brachte 19 seiner 32 Pässe für 182 Yards, einen Touchdown und eine Interception an. Im Laufspiel verbuchte der amtierende "MVP" 59 Rushing Yards. Star-Wide-Receiver Tyreek Hill musste das Spielfeld im ersten Viertel verlassen. Der Speedster zog sich eine Verletzung im Knie zu und kehrte nicht mehr zurück.

Die Chiefs-Defensive erwischte einen guten Tag, sammelte zwei Sacks und vier Interceptions. Besonders Safety Tyrann Mathieu überzeugte mit acht Tackles und einer Interception.

Rivers: "Haben uns selbst geschlagen" 

Die Chargers verlieren mit der Niederlage den Anschluss an die Tabellenspitze und rangieren mit einer Bilanz von 4-7 auf Platz drei in der AFC West. Vier Interceptions standen nach Abpfiff der Partie im Arbeitsnachweis von Quarterback Philip Rivers. 

"Wir haben uns selbst geschlagen. Solche Fehler dürfen mir nicht passieren", gab der Routinier nach dem Spiel zu Protokoll. 

Kommende Woche haben sowohl die Chiefs als auch die Chargers spielfrei. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020