Die Dallas Cowboys hatten keine Probleme mit den Philadelphia Eagles. - Bildquelle: imagoDie Dallas Cowboys hatten keine Probleme mit den Philadelphia Eagles. © imago

Dallas/München - Die Dallas Cowboys haben ihre Niederlagenserie nach drei Spielen beendet. Im Division-Duell bezwangen die Cowboys die Philadelphia Eagles mit 37:10 deutlich.

 

Dallas erzwang gleich im ersten Viertel zwei Turnovers, die die Truppe von Head Coach Jason Garrett in zwei Touchdowns ummünzen konnte. Noch vor der Pause stellten die Cowboys mit insgesamt drei Touchdowns durch Tavon Austin, Ezekiel Elliott und Blake Jarwin die Weichen auf Sieg.

Zudem stellten die Cowboys kurz vor der Pause einen neuen Franchise-Rekord auf: Kicker Brett Maher versenkte ein Field Goal aus 63 Yards zum 27:7.

In der zweiten Halbzeit verwaltete Dallas die Führung ohne Probleme. Dak Prescott (239 YDS, 1 TD, 1 INT) setzte per Rushing Touchdown den Schlusspunkt der Cowboys. Bei den Eagles erlebte Carson Wentz einen gebrauchten Tag. Der Quarterback erzielte 191 Passing Yards und verlor insgesamt drei Mal den Ball (1 INT, 2 FUM). 

Du willst die wichtigsten Football-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020