ranNFL-Kommentator freut sich auf Festspiele zwischen den Cowboys und Eagles - Bildquelle: Imago/ranranNFL-Kommentator freut sich auf Festspiele zwischen den Cowboys und Eagles © Imago/ran

München - Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit: Eines der wohl geschichtsträchtigsten Duelle der NFL Saison steht an - Dallas Cowboys gegen Philadelphia Eagles (ab 22:25 Uhr live auf ProSieben MAXX und ran.de).

In diesem Jahr verspricht dieses Matchup noch mehr Würze als in den Saisons zuvor, weil der Einsatz besonders hoch ist. Beide Teams haben die Playoffs im Blick und eine Niederlage könnte das Aus für den Traum von der Super-Bowl-Teilnahme bedeuten.

In ihrer Division stehen die Cowboys nach einem Stolperstart auf dem ersten Platz (7 Siege, 5 Niederlagen), die Eagles (6-6) sitzen ihnen direkt im Nacken. An das Hinspiel in Philadelphia dürfte das Team aus Dallas aber bessere Erinnerungen haben: Das 27:20 war die Initialzündung für eine Siegesserie von vier Spielen und bedeutete die Wiedergeburt der Cowboys.

Wechsel in der O-Line

Kurz zuvor hatten die die Cowboys ihr Schlüsse daraus gezogen, dass das Laufspiel um Running Back Ezekiel Elliott nicht mehr so tragend war wie in der vergangenen Saison und der junge Quarterback Dak Prescott durch den Gegner häufig unter Druck gesetzt wurde. Paul Alexander, Trainer der Offensive-Line, musste gehen. Sein Assistent Marc Colombo stieg auf und sein Einfluss machte sich schnell bemerkbar.

Colombo war selbst ein Top-Spieler auf der Position des rechten Tackles, das Cowboys-Trikot trug er von 2005 bis 2010. Der 40-Jährige spricht die Sprache, die die Spieler verstehen und die sie offenbar gebraucht hatten, um wieder in die Spur zu kommen. Seine Botschaft ist durchaus brachial: "Wir müssen Gewalt aufs Feld bringen und böse sein!"

Mit diesem Aufruf und dem entsprechenden Training formte Colombo die O-Line wieder zu einem verschworenem Haufen.

Das Resultat ist ein funktionierendes Laufspiel, mit dem Dallas in der Lage ist, dem Gegner die Kontrolle über die Uhr wegzunehmen. Im Schnitt steht der Angriff der Cowboys 31:15 Minuten auf dem Feld. Platz 6 in der NFC. Die Rechnung ist einfach: Stehen die Cowboys selbst häufig im Angriff, fehlt dem Gegner die Zeit, selbst zu punkten - klingt einfach und sah beim 13:10 gegen die New Orleans Saints auch so aus.

Aber um den Wert hochzuhalten, braucht ein Team nicht nur eine gute Offense, die Defense muss den Gegner ihrerseits beherrschen. Das gelingt in Dallas seit einigen Wochen wieder besser.

Rookie Vander Esch macht den Unterschied

Ein wichtiger Faktor dafür ist Erstrunden-Pick Leighton Vander Esch (22) - er ist das Herzstück der Defensive. Vander Esch macht in seinem Rookie-Jahr bereits häufig den Unterschied und hauchte dem Abwehrverbund neues Leben ein. 102 Tackles sammelte der 22-Jährige bereits und gehört damit zu den fünf Besten in der NFL.

Vander Esch ist mit einem guten Blick für Lauf- und Passspiel des Gegners gesegnet und steht dadurch fast immer richtig. Bei 544 gespielten Snaps ist er in 18 Prozent der Fälle der Abwehrmann, der das Tackle macht. Zum Vergleich: Der erfahrene Pro Bowler Luke Kuechly von den Carolina Panthers stoppte bei 713 Snaps in 14 Prozent der Fälle den Gegner.

 

Auf diese Defense, die gegen die Punkte-Maschine der Saints nur zehn Zähler zuließ und auf Platz fünf der NFL steht, wird es auch gegen die Eagles ankommen. Denn auch Philadelphia hat zurück in der Spur gefunden und will die verbliebenen vier Spiele der regulären Saison nutzen, um das Ticket für die Playoffs fix zu machen.

Wentz zaubert

Vergangene Woche zeigte der Angriff der Eagles beim 28:13 gegen die Redskins, warum Philadelphia zuletzt den Titel eroberte. Quarterback Carson Wentz zauberte mit seiner Offense 436 Yards aufs Feld. Die O-Line ließ keinen Sack zu und Tackle Lane Johnson und Guard Brandon Brooks hielten ihrem Quarterback bei 42 Passspielzügen an diesem Abend den Rücken frei. Sie waren Teil einer Angriffsreihe, die sage und schreibe 6,1 Yards pro Spielzug aufs Feld brachte.

Beide Teams profitieren derzeit von ihrem Momentum, beide wollen und müssen dieses Spiel gewinnen, um ihren Traum von der Super-Bowl-Teilnahme am Leben zu halten.

Bessere Vorzeichen für ein spannendes Football-Fest in Woche 14 kann es nicht geben.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2018 / 2019