Seine sportliche Strafe steht fest: Mychal Kendricks ist wegen Insidergeschä... - Bildquelle: imagoSeine sportliche Strafe steht fest: Mychal Kendricks ist wegen Insidergeschäften zu acht Spielen Sperre verdonnert worden © imago

Seattle/München - Die Ungewissheit für Mychal Kendricks hat ein Ende - zumindest in Bezug auf seine NFL-Karriere. Knapp einen Monat nachdem die Liga den Linebacker der Seattle Seahawks wegen Insiderhandels gesperrt hatte, wurde nun das genaue Strafmaß bekanntgegeben.

Demnach muss der 28-Jährige insgesamt acht Spiele zuschauen. Da er bereits seit einschließlich dem 5. Spieltag aus dem Verkehr gezogen ist und die "Hawks" bereits ihre Bye-Week hinter sich haben, kann Kendricks damit am 10. Dezember im Heimspiel gegen die Minnesota Vikings im Rahmen von Week 14 sein Comeback geben.

 

Ab 12. November ist Training wieder möglich

Er fehlt damit in den Partien gegen die Los Angeles Chargers, bei den Los Angeles Rams, gegen die Green Bay Packers, bei den Carolina Panthers und gegen die San Francisco 49ers. Ins Training zurückkehren darf der Zweitrunden-Pick des Draft 2012 bereits am 12. November, also nach dem 10. Spieltag. Alles in allem also eine verhältnismäßig milde Sanktion.

Zivilrechtlich droht Kendricks jedoch weiter Ungemach. Wegen Wertpapierbetrugs drohen ihm bis zu 25 Jahre Haft - im Dezember soll das Urteil gesprochen werden. Der amtierende Super-Bowl-Champion hatte sich bereits am 6. September der gegen ihn erhobenen Vorwürfe für schuldig bekannt.

Mit der Hilfe eines Bankers einer weltweit operierenden Investmentfirma hatte Kendricks zwischen Juli 2014 und März 2015 über Insidergeschäfte rund 1,2 Millionen Dollar eingesackt. Im Gegenzug zahlte er dem Mann 10.000 Dollar und versorgte ihn mit Tickets für Spiele der Philadelphia Eagles, deren Trikot Kendricks zwischen 2012 und der vergangenen Saison trug.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.