Antonio Brown stehen wohl neun Millionen Dollar zu. - Bildquelle: imagoAntonio Brown stehen wohl neun Millionen Dollar zu. © imago

München/Foxborough - Hat Antonio Brown mit einem Spiel für die New England Patriots neun Millionen Dollar verdient? Dieser Betrag entspricht nämlich seinem ursprünglichen Signing Bonus bei den Patriots. Zwar wollen die Patriots den Bonus nach Browns wiederholten Eskapaden angeblich nicht zahlen - doch das Geld soll Brown laut Statuten des "Collective Bargaining Agreements" (Vertrag zwischen Spielergewerkschaft und der NFL, Anm. d. Red.),trotzdem zustehen.

Das berichtet Charles Robinson von "Yahoo Sports". Demnach sollen fünf unterschiedliche Quellen, die mit der Situation von Brown vertraut sind, diese Sachlage bestätigt haben.

"Patriots haben das CBA nicht verstanden"

Für Brown soll der Fakt sprechen, dass der Wide Receiver zum Zeitpunkt seiner Entlassung nach CBA-Richtlinien gegen keine Auflage verstoßen hatte.

"New Englands Kampf gegen den Signing Bonus von Antonio Brown ist eine große Fehlinterpretation der Regeln des CBA", beschreibt eine der fünf anonymen Ligen-Quellen die Situation um Brown. "Ich kann nicht fassen, dass New England das CBA nicht verstanden hat". Die Auszahlung der neun Millionen Dollar kann sich aufgrund der Klage gegen Antonio Brown wegen sexueller Belästigung jedoch bis Ende 2020 hinauszögern.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020