Ezekiel Elliott liegt wohl ein neues Angebot vor. - Bildquelle: imagoEzekiel Elliott liegt wohl ein neues Angebot vor. © imago

München/Dallas - Hat der Holdout von Ezekiel Elliott bald ein Ende? Der Running Back soll ein neues Vertragsangebot von den Dallas Cowboys erhalten haben, das ihn hinter Todd Gurley Platz zwei der bestbezahlten Running Backs bescheren würde.

Wie "ESPN" berichtet, bieten die Cowboys Elliott demnach mehr, als die New York Jets in Le'Veon Bell investiert haben. Der Running Back erhält über vier Jahre 52 Millionen Dollar. Gurley hatte vergangenen Sommer einen Vertrag über vier Jahre und 57,5 Millionen Dollar unterschrieben.

Noch ist nicht bekannt, ob Elliott auf das neue Angebot seiner Franchise eingehen wird.

Der Star-Running-Back der Cowboys streikt seit Beginn des Training Camps und soll laut "Pro Football Focus" ein jährliches Durchschnittsgehalt in Höhe von 15 Millionen Dollar fordern. Diesen Betrag scheint Besitzer Jerry Jones wohl noch nicht bezahlen zu wollen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020