- Bildquelle: Getty © Getty

München - Das Comeback von Odell Beckham Jr. wird immer wahrscheinlicher. 

Der Wide Receiver nahm am Mittwoch erstmals wieder vollständig am Training der Cleveland Browns teil und könnte damit am Sonntag endlich sein Saisondebüt geben. 

Coach Stefanski: "Ich schließe es nicht aus"

Head Coach Kevin Stefanski wollte sich allerdings nicht in die Karten schauen lassen: "Wir werden sehen, welche Fortschritte er die Woche über macht. Der Plan ist das er Mittwoch trainiert und wir sehen, wie es läuft."

Und genau das tat OBJ auch. Am Mittwoch war er das erste Mal ohne Einschränkungen zurück im Training der Browns und bekam den ersehnten Status "full participant". 

In der ersten Woche machte er sich vor dem Spiel gegen die Kansas City Chiefs bereits mit warm, musste letztlich aber doch passen. In Woche zwei gab es für den Home Opener gegen die Texans noch kein grünes Licht vom Coach.

Auch für den kommenden Spieltag erklärte Stefanski, er werde erst kurz vor dem Kickoff eine endgültige Entscheidung treffen. Dennoch machte er deutlich: "Ich schließe ihn für Sonntag nicht aus."

Dabei wird der Coach im Hinterkopf haben, dass Receiver Jarvis Landry für die kommenden Spiele nicht zur Verfügung stehen wird. Grund seien ebenfalls Knieprobleme, heißt es. 

Das dürfte den Druck auf OBJ nicht unbedingt verringern. Sollte er am Sonntag auf dem Feld stehen, werden ohnehin sämtliche Augen und Kameras auf den dreimaligen Pro-Bowler gerichtet sein. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.