München - Nach der unglücklichen Niederlage der Kansas City Chiefs bei den Baltimore Ravens stand nicht etwa Superstar Patrick Mahomes im Mittelpunkt, sondern dessen Bruder Jackson.

In einem Video ist zu erkennen, wie er einem Fan Wasser über den Kopf schüttet. 

Wie der Quarterback nun aufklärt, sei der Aktion seines Bruders deutlich mehr vorausgegangen. Auch die Verlobte des Chiefs-Stars sei involviert gewesen. 

Mahomes: "Gut darin, Sachen zu ignorieren"

"Natürlich wollen wir nicht, dass so etwas passiert", erklärte Mahomes gegenüber "ESPN". Gleichzeitig nahm er seinen kleinen Bruder, der schon öfters in Auseinandersetzungen mit Fans geriet, in Schutz: "Es wurden Dinge zu ihm und meiner Verlobten gesagt, die im Clip nicht zu sehen sind."

Nicht zuletzt dank des Erfolgs seines berühmten Bruders steht auch Jackson Mahomes seit ein paar Jahren im Scheinwerferlicht. Auf "Instagram" folgen ihm mehr als 250.000 Menschen und auch auf "TikTok" erreicht er fast eine Million Zuschauer. 

 

Aufgrund seiner extravaganten Art komme es immer wieder zu Auseinandersetzungen mit gegnerischen Fans, die seine Videos als respektlos empfinden würden. "Er ist mittlerweile recht gut darin, diese Leute zu ignorieren. Er wird versuchen, sich in Zukunft komplett von solchen Leuten fern zu halten", so Patrick Mahomes. 

Mit diesem Statement sollte die Thematik abgeschlossen sein. Schließlich dürfte sich der Quarterback wieder komplett auf die Ereignisse auf dem Feld konzentrieren wollen. Am Sonntag (ab 18:00 Uhr live auf ProSieben MAXX und im Livestream auf ran.de) steht mit der Partie gegen die Los Angeles Chargers ein wichtiges Division-Duell an.  

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.