Will auch in der kommenden Saison den Super Bowl holen: Wide Receiver Sammy ... - Bildquelle: gettyWill auch in der kommenden Saison den Super Bowl holen: Wide Receiver Sammy Watkins. © getty

München/Kansas City - Nachdem seine NFL-Karriere nach den ersten drei Jahren bei den Buffalo Bills bereits auf der Kippe stand, kann sich Sammy Watkins mittlerweile Super-Bowl-Sieger nennen. Dass er auch bereit ist, für den Erfolg auf Geld zu verzichten, unterstreicht nur seine Siegermentalität.

"Genug Geld verdient"

Da Watkins mit seinem ursprünglichen Vertrag in der kommenden Saison bis zu 14 Millionen US-Dollar verdient hätte, galt er lange Zeit als Cut-Kandidat in dieser Offseason. Doch statt einer Entlassung, einigte er sich mit den Chiefs auf eine Vertragsanpassung und wird auch in der Saison 2020 die Pässe von Superstar Patrick Mahomes fangen.

"Wir haben einen etablierten Quarterback, ein gut eingespieltes Team und auch die Trainer sowie die Organisation an sich ist perfekt", so Watkins gegenüber "ESPN": Das Gewinnen macht viel mehr Spaß als alles andere", so der 27-Jährige.

"Zudem denke ich, dass ich genug Geld verdient habe", fuhr er fort: "Ich würde natürlich mehr Geld annehmen, aber ich weiß auch dass wir Patrick Mahomes und Chris Jones bezahlen mussten. Der Vertrag, den ich erhalten habe, war wie ein Geschenk für mich. Hier fühle ich mich wohl, also ist es doch klar, dass ich lieber einen kleineren Vertrag annehme und dafür mit meinen Mitspielern weiter zusammenspielen kann", so Watkins.

Eine ähnliche Denkweise hatte bereits Tom Brady bei den New England Patriots über Jahrzehnte gepflegt, als er auf Geld verzichtete, um möglichst viele starke Spieler um ihm herum zu halten.

Chiefs streben nach zweiten Super-Bowl-Sieg

Obwohl die Chiefs gerade erst den Super Bowl gewonnen haben, liegt für Watkins der Fokus auf der kommenden Saison: "Wieso sollte ich nicht bei einem Team bleiben, das den Super Bowl erneut gewinnen kann. Ich habe bereits bei Teams gespielt, die nicht gewonnen haben, daher kenne ich den Unterschied", erklärt der Erstrundenpick von 2014 weiter.

Auch wenn er nach Tyreek Hill und Travis Kelce nur die dritte Option im Offensivspiel der Chiefs ist, will er sich nicht verstecken: "Jeder Spieler strebt danach, möglichst viele Yards und Touchdowns zu produzieren. Das gilt für mich natürlich auch", gibt er sich weiter kämpferisch.

Dennoch will er keinen Statistiken hinterherjagen, wenn am Ende der Team-Erfolg darunter leidet: "Ich will nur rausgehen und Spaß haben. Mein Fokus liegt darauf, Spiele zu gewinnen. Sollte ich am Ende der Saison den Super Bowl gewinnen und 1000 Yards auflegen, wäre ich mehr als zufrieden.

Wenn man bis zu sieben Superstars in einer Offense hat, muss man nehmen was man kriegen kann", sagte Watkins.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News