St. Brown (l.) will bei den Detroit Lions durchstarten. - Bildquelle: GETTY AFPSIDSEAN M. HAFFEYSt. Brown (l.) will bei den Detroit Lions durchstarten. © GETTY AFPSIDSEAN M. HAFFEY

München - Die deutsche Football-Hoffnung Amon-Ra St. Brown erwartet keine großen Anpassungsschwierigkeiten in der NFL.

"Ich sollte auf jeden Fall ganz schnell das Playbook verinnerlichen. Ich bin aber ein schlauer Junge und denke, dass ich das schnell drauf haben werde", sagte der 21-jährige Deutsch-Amerikaner von den Detroit Lions der "Rheinischen Post". 

 

Der Passempfänger war beim Draft am vergangenen Samstag von den Lions in der vierten Runde an 112. Stelle ausgewählt worden. Amon-Ra St. Brown, dessen Bruder Equanimeous (24) ebenfalls in der NFC North bei den Green Bay Packers spielt, hatte im College für die University of Southern California starke Leistungen gezeigt.

"In der NFL sind die Spieler schneller. Aber im Prinzip funktioniert das Spiel auch dort wie immer", sagte St. Brown, der in den USA aufgewachsen ist.

Rückkehr nach Deutschland geplant

 

Der Sohn eines Amerikaners und einer Deutschen schätzt auch die deutschen Eigenschaften an sich. "Ich habe auch die deutschen Tugenden mitbekommen", sagte der Wide Receiver, er sei "immer sehr pünktlich und gut organisiert".

Nach der Coronakrise hoffe er wieder auf einen Heimaturlaub in Deutschland: "Ich liebe Deutschland und freue mich, wenn ich nächstes Jahr wieder einmal rüberkommen kann."

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.