Brian Schottenheimer (r.) wurde bei den Seahawks entlassen. - Bildquelle: 2019 Getty ImagesBrian Schottenheimer (r.) wurde bei den Seahawks entlassen. © 2019 Getty Images

Seattle/München - Nach dem Aus in der Wild Card Round haben die Seattle Seahawks ihren Offensive Coordinator Brian Schottenheimer entlassen.

Wie das Team mitteilte, erfolgt die Trennung von Schottenheimer aufgrund von Differenzen in der Philosophie über die Ausrichtung des Teams. Schottenheimer war drei Jahre im Stab von Head Coach Pete Carroll tätig. 

"Schotty" drei Jahre im Trainerstab der Seahawks

Carroll hatte sich zuvor in seiner Radioshow bei "ESPN" zuversichtlich gezeigt, dass all seine Assistenten auch in der kommenden Saison wieder dabei sein werden. Er betonte aber auch: "Wir werden uns genau anschauen, was wir besser machen können, wie wir es immer machen."

NFL-Insider Adam Schefter von "ESPN" berichtet zudem, dass nach einem Meeting am Montag die unterschiedlichen Philosophien bei Carroll und Schottenheimer offensichtlich wurden. Es wurde beschlossen, dass eine Trennung für beide Seiten die beste Lösung sei, so Schefter. 

Wilson mit emotionalen Worten an "Schotty"

Seahawks-Quarterback Russell Wilson verabschiedete Schottenheimer in den sozialen Medien. "Schotty, ich bin dankbar dafür, wie viel du mir in den vergangenen drei Jahren bedeutet hast. Gott hat mich mir Dir gesegnet, wir gewannen viele Spiele, warfen viele Touchdowns und hatten großen Spaß in unseren Meetings und Bibelkreisen."

Durch Schottenheimers Entlassung erhält Wilson bereits den dritten Offensive Coordinator innerhalb von fünf Jahren. Am Dienstag war zudem bekannt geworden, dass der Vertrag von "Hawks"-GM John Schneider bis 2027 verlängert wurde. Coach Carroll verlängerte vor wenigen Wochen bis 2025. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.