Ron Rivera. - Bildquelle: imago images/UPI PhotoRon Rivera. © imago images/UPI Photo

München – Die Kritik ging komplett nach hinten los.

Mit offenen Worten in Richtung des aktuellen Washington-Coaches Ron Rivera lag der frühere NFL-Profis T.J. Ward meilenweit daneben. Rivera wiederum hatte zuvor die Impf-Unlust innerhalb seines Teams kritisiert.

Man muss dazu wissen: Rivera wurde im vergangenen Jahr wegen Hautkrebs behandelt, für ihn wäre eine Corona-Erkrankung besonders gefährlich. Er setzte trotz der Behandlung seine Arbeit als Coach fort.

Dass der 59-Jährige wenig begeistert über die eigenen Impf-Verweigerer ist, dürfte wenig überraschen. 

Ron Rivera ist "mehr als frustriert"

"Ich bin wirklich frustriert. Ich bin mehr als frustriert. Einer der Gründe, warum ich mit einer Maske herumlaufe, ist, dass ich immunschwach bin", sagte Rivera.

Der Konter von Ward irritierte. "Seine Gesundheit geht über COVID hinaus. Vielleicht ist es an der Zeit, es zu lassen", schrieb Ward, der seine Karriere im April offiziell beendet hatte, auf Twitter: "Geben Sie den Spielern nicht die Schuld für Ihre lebenslangen Gesundheitsentscheidungen." Dabei entstand der Eindruck, Rivera sei selbst schuld an seiner Erkrankung.

 

Er kenne Krebs, es komme in seiner Familie vor wie in vielen amerikanischen Familien auch, so Ward: "Aber das gilt auch für schlechte Ernährung und Zigaretten. Verurteile nicht die 23-Jährigen und sei nicht enttäuscht von ihnen, denn sie haben ihren eigenen Körper und ihre eigene Meinung über ihre Gesundheit." Irgendwann müsse man für diese Laster bezahlen, so Ward.  

T.J. Ward: Sorry an Rivera

Nach einer Menge Gegenwind in den sozialen Medien löschte Ward die Tweets und versuchte, sich zu erklären.

"Ich weiß, dass man es sich nicht aussucht, Krebs zu bekommen. Wenn man mich und meine Karriere kennt, weiß man, wie sehr ich Menschen unterstütze, die mit Krebs zu kämpfen haben. Ich bin selbst aus nächster Nähe davon betroffen. Ich wollte Sie nicht beleidigen. Gott segne Sie."

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.