Wird von der NFL vorerst nicht belangt: Tyreek Hill darf nach einem häuslich... - Bildquelle: Getty ImagesWird von der NFL vorerst nicht belangt: Tyreek Hill darf nach einem häuslichen Vorfall wieder mit den Kansas City Chiefs trainieren © Getty Images

New York/München - Tyreek Hill entgeht einer Sperre durch die NFL. Das ist das Ergebnis einer vier Monate andauernden intensiven Untersuchung zu den Vorfällen um den Profi der Kansas City Chiefs, dessen Partnerin Crystal Espinal und den dreijährigen Sohn des Paares.

Das Kind hatte wegen eines Armbruchs behandelt werden müssen. Allerdings hatte sich schon angedeutet, dass die genauen Umstände wohl nicht ans Tageslicht gebracht werden könnten. Auch zivilgerichtlich ist der Wide Receiver bislang nicht belangt worden.

NFL verhört viele Personen - Hill-Verlobte nicht greifbar

Laut NFL-Insider Ian Rapoport hatte die Liga zahlreiche Personen auf beiden Seiten der Ermittlungen angehört, darunter auch den Chiefs-Star. Dessen Partnerin habe dagegen trotz mehrmaliger Kontaktversuche nicht zur Verfügung gestanden.

Die NFL komme dem Statement zufolge nicht zu dem Schluss, dass Hill gegen die festgelegten Verhaltensregeln der Liga verstoßen habe. Weiter wird betont, dass das Wohlbefinden des Kindes über allem stehe. Darauf hätten sowohl das Bezirksgericht als auch die zuständige Behörde für Familien- und Kinderangelegenheiten von Johnson County ein Auge.

Familienbehörde wegen Hill-Kind weiter aktiv

Letztere ist laut NFL-Reporter Tom Pelissero auch weiterhin aktiv, wobei es sich nicht um ein Ermittlungsverfahren gegen Hill und Espinal handele. Es gehe einzig um die Gesundheit des Kindes.

Zudem verwies die NFL darauf, dass sie weder Einblick in die vertraulichen Strafverfolgungsakten noch Zugang zu den im Gerichtsverfahren ermittelten Hintergründen gehabt habe. Die Privatsphäre des Kindes sei jederzeit geschützt worden.

Bei neuen Beweisen würde die NFL wieder ermitteln

Die NFL hält sich jedoch ein Hintertürchen offen. Sollten durch die Strafverfolgung, ein Gerichtsverfahren oder andere Quellen neue Beweise zutage gefördert werden, würden diese geprüft und anschließend die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet.

Hill müsse sich jedoch dem Bezirksgericht, NFL-Boss Roger Goodell sowie seinem Arbeitgeber stets zur Verfügung halten. So stehe eine Therapie an. Vorerst kann Hill aber an allen Teamaktivitäten teilnehmen und zum Saisonstart auf dem Platz stehen.

Vertragsgespräche offenbar erst in Monaten

Auch ohne eine Sperre könnte der ganze Fall für Hill Folgen innerhalb der NFL haben. So berichtet NFL-Reporter James Palmer, dass es "noch mehrere Wochen, wenn nicht gar Monate" dauern werde, ehe Gespräche über einen neuen Vertrag aufgenommen würden. Der dreimalige Pro-Bowler geht in das letzte Jahr seines Rookie-Kontrakts.

Die Chiefs reagierten umgehend auf das NFL-Statement. Der Klub freue sich, Hill wieder im Training begrüßen zu können - dieser Schritt sei "angemessen". Zugleich würden die von der Liga genannten Bedingungen vollauf mitgetragen. Auch die Chiefs wollen weitere Entwicklungen genau beobachten.

Hill dankt für Unterstützung und nennt Vorwürfe falsch

Auch Hill meldete sich via Twitter zu Wort. Er habe eine schwierige Zeit hinter sich, die in US-Medien erhobenen Vorwürfe seien falsch. Zugleich dankte er für die Unterstützung von vielen Personen. Die Entscheidung der NFL respektiere und akzeptiere er. Zum Schluss verspricht er, Liga, Spielvereinigung und Chiefs nicht enttäuschen zu wollen, ehe er noch eine Liebeserklärung an seine Kinder ausspricht.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020