NFL-Fans müssen sich in den kommenden Wochen auf viele Spielerausfälle einst... - Bildquelle: 2008 Getty ImagesNFL-Fans müssen sich in den kommenden Wochen auf viele Spielerausfälle einstellen. © 2008 Getty Images

München/New York - Im Zuge der bevorstehenden Grippe-Saison in den USA verschärft die NFL erneut ihre COVID-19-Bestimmungen. Wie NFL-Chefarzt Dr. Allen Stills gegenüber "NFL Network" mitteilte, sollen Spieler zukünftig bei kleinsten Anzeichen einer Erkältung aus den Facilities fernbleiben. 

Regelung forderte bereits erstes Opfer

"Selbst wenn am selben Tag ein negativer Corona-Test abgeben wird, werden wir den Spieler aus der Facility fernhalten", erklärt Stills das harte Vorgehen der NFL. Einfache Erkältungssymptome, wie Husten, Halsschmerzen und eine verstopfte Nase, seien nun ausreichend, um einen Spieler vom Training auszuschließen und nach Hause zuschicken, berichtet NFL-Insider Tom Pelissero.

Dass die neue Regelung Wirkung zeigt, bekam bereits Odell Beckham Jr. zu spüren: Die Cleveland Browns schickten ihren Star-Receiver am Donnerstag frühzeitig nach Hause, nachdem dieser mit einer unbekannten Krankheit zum Training erschienen war. Eine Corona-Erkrankung sei bisher auszuschließen, versicherte Head Coach Kevin Stefanski. 

Die Cleveland Browns zu Gast bei den Pittsburgh Steelers - Sonntag, ab 18:00 Uhr, live auf ProSiebenMAXX und ran.de

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.