Auch unter Druck stets Herr der Lage: Patrick Mahomes führte die Kansas City...Auch unter Druck stets Herr der Lage: Patrick Mahomes führte die Kansas City Chiefs zum Sieg gegen die Baltimore Ravens ©

Baltimore Ravens at Kansas City Chiefs 28:33

Auch die Baltimore Ravens konnten die Kansas City Chiefs nicht aufhalten. Quarterback Patrick Mahomes lieferte erneut ein tadelloses Spiel ab. Seine Bilanz: 373 Passing-Yards, drei Touchdown-Pässe, keine Interception.

Die Baltimore Ravens agierten sehr angriffslustig, spielten ihre vierten Versuche häufig aus und probierten nach drei ihrer insgesamt vier Touchdowns die Two-Point Conversion - allerdings stets ohne Erfolg. Zudem gaben die Ravens den Ball im zweiten Viertel nach einem misslungenen vierten Versuch kurz vor der Mittellinie her. Die Chiefs ließen solche Gelegenheiten nicht ungenutzt und gingen mit einer 23:6-Führung in die Pause.

In der zweiten Hälfte kamen die Ravens auf 28:33 heran, scheiterten aber mit ihrem (per Dropkick ausgeführten) Onside-Kick und bekamen daraufhin den Ball nicht wieder zurück.

Überragender Mann der Ravens war Running Back Mark Ingram mit 103 Rushing-Yards und drei Touchdowns. Passgeber Lamar Jackson brachte nur 22 seiner 43 Pässe ans Ziel, kam auf 267 Passing-Yards und lief zudem einmal selbst in die Endzone. 

Miami Dolphins at Dallas Cowboys 6:31

Die Dallas Cowboys feierten gegen die Miami Dolphins ihren dritten Saisonsieg. Die überragenden Akteure waren Running Back Ezekiel Elliott, der insgesamt 139 Yards gutmachte, und Wide Receiver Amari Cooper, der auf 88 Receiving-Yards und zwei Touchdowns kam. Quarterback Dak Prescott kam auf 246 Passing-Yards, zwei Touchdown-Pässe und eine Interception, lief zudem einmal selber in die Endzone.

Der bei den Dolphins zum Starting-Quarterback beförderte Josh Rosen brachte nur 18 von 39 Pässen ans Ziel, warf aber immerhin für 200 Yards.

Denver Broncos at Green Bay Packers 16:27

Die Green Bay Packers bleiben in der Erfolgsspur und feierten ihren dritten Sieg im dritten Spiel. Quarterback Aaron Rodgers ließ bei 17 von 29 erfolgreichen Pässen zwar manchmal die Genauigkeit vermissen, kam aber dennoch auf 239 Passing-Yards und einen Touchdown-Pass. Der bullige Running Back Aaron Jones brachte zwar nur 19 Rushing-Yards zustande, gelangte dabei aber zweimal in die Endzone. Ein starkes Spiel lieferte auch Preston Smith mit drei Sacks ab.

Die Denver Broncos haben mit der dritten Niederlage einen echten Fehlstart hingelegt. Bezeichnend ist, dass die oft hochgelobte Defense keinen einzigen Sack zustande brachte. Broncos-Quarterback Joe Flacco kam auf 213 Passing-Yards und warf eine Interception.

Oakland Raiders at Minnesota Vikings 14:34

Die Minnesota Vikings haben sich souverän gegen die Oakland Raiders durchgesetzt und feierten ihren zweiten Saisonsieg. Quarterback Kirk Cousins kam auf 174 Passing-Yards und einen Touchdown-Pass. Der größere Faktor war allerdings das Laufspiel. Running Back Dalvin Cook lief für 110 Yards und einen Touchdown.

Raiders-Quarterback Derek Carr lieferte ein gutes Spiel ab, brachte 27 seiner 34 Pässe für 242 Passing-Yards an den Mann, warf zwei Touchdown-Pässe und lediglich eine Interception. Dennoch konnte er die zweite Saisonniederlage nicht abwenden.

Cincinnati Bengals at Buffalo Bills 17:21

Die Buffalo Bills entwickeln sich langsam zur Überraschungsmannschaft der Saison. Gegen die Cincinnati Bengals feierten sie ihren dritten Sieg im dritten Spiel - mussten aber lange darum zittern. Nach einer 14:0-Führung gerieten sie im letzten Viertel in Rückstand, kamen durch einen Touchdown von Frank Gore allerdings wieder zurück. Die Bengals gelangten in der Schlussphase selber noch einmal an die gegnerischen 35-Yard-Linie. Tre'Davious White fing dann allerdings die entscheidende Interception - insgesamt verbuchte er zwei.

Bills-Quarterback Josh Allen kam auf 243 Passing-Yards, einen Touchdown-Pass und eine Interception. Bengals-Spielmacher Andy Dalton verzeichnete 249 Passing-Yards, einen Touchdown-Pass, zwei Interceptions und einen Rushing-Touchdown.

Detroit Lions at Philadelphia Eagles 27:24

Die Detroit Lions konnten sich in einer Begegnung auf Augenhöhe knapp bei den Philadelphia Eagles durchsetzen. Lions-Quarterback Matthew Stafford brachte 18 seiner 32 Pässe für 201 Passing-Yards und einen Touchdown ans Ziel. Seine liebste Anspielstation war Marvin Jones mit 101 Receiving-Yards und einem Touchdown.

Eagles-Quarterback Carson Wentz hatte 259 Passing-Yards und zwei Touchdown-Pässe zu verbuchen.  

Atlanta Falcons at Indianapolis Colts 24:27

Die Atlanta Falcons kamen bei den Indianapolis Colts zwar 4:29 Minuten vor Spielende bis auf drei Punkte heran, bekamen danach allerdings den Ball nicht mehr zurück und kassierten somit die zweite Saisonniederlage.

Dabei lieferte Falcons-Quaterback Matt Ryan eigentlich ein starkes Spiel ab. Er brachte 29 seiner 34 Pässe für 304 Passing-Yards an den Mann, kam auf drei Touchdown-Pässe und lediglich eine Interception. Auch Jacoby Brissett, der aufgrund des Rücktritts von Andrew Luck kurz vor Saisonstart zum Starting-Quarterback der Colts befördert wurde, konnte überzeugen. Seine Bilanz: 310 Passing-Yards sowie zwei Touchdown-Pässe.   

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020