Derek Carr freut sich über den Division-Sieg. - Bildquelle: imagoDerek Carr freut sich über den Division-Sieg. © imago

München/Oakland - In einer engen Partie haben die Oakland Raiders die Los Angeles Chargers mit 26:24 geschlagen. Die Raiders wahren somit ihre Playoff-Hoffnungen. Derweil haben die Chargers nur noch theoretische Chancen auf die Postseason.

In einer turbulenten Anfangsphase gerieten die Chargers durch zwei Interceptions von Quarterback Philip Rivers sofort ins Hintertreffen. Beide Ballverluste sicherte sich Raiders-Safety Erik Harris - einen trug er sogar zum Pick-Six zurück.

 

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die Chargers vier Minuten vor dem Ende durch einen Touchdown von Austin Ekeler in Führung gingen. Doch das reichte nicht: Josh Jacobs erzielte eine Minute vor Schluss den siegbringenden Touchdown.

Derek Carr lieferte bei dem Sieg mit 218 Yards und einem Touchdown eine fehlerfreie Vorstellung. Rivers hingegen brachte es zwar auf zwei Touchdowns, enttäuschte aber mit drei Interceptions und nur 207 Yards auf ganzer Linie und hatte große Probleme gegen den Druck der Defensive Line der Raiders.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020