Erst kürzlich verpflichteten die Oakland Raiders Richie Incognito, nun droht... - Bildquelle: GettyErst kürzlich verpflichteten die Oakland Raiders Richie Incognito, nun droht ihm bereits eine Sperre zum Saisonstart. © Getty

München/Oakland - Vontaze Burfict, Antonio Brown - und jetzt Richie Incognito. Die Oakland Raiders haben in der Offseason für viel Wirbel mit Verpflichtungen von Spielern gesorgt, die in jüngerer Vergangenheit nicht unbedingt als die stillen und braven Jungs von Nebenan in Erinnerung geblieben sind. 

Der erst kürzlich zum Team gestoßene Incognito droht jetzt sogar eine Strafe. Wie ESPN berichtet, hat sich der Routinier vor Gericht zu zwei Vergehen schuldig bekannt, die sich im August vergangenen Jahres in Scottsdale ereignet haben sollen. Beide stehen wohl im Zusammenhang mit dem Tod seines Vaters.

Vergehen aus dem August 2018

Zum einen soll Incognito während Gesprächen über die Beerdigung seines Vaters in einem Bestattungsinstitut randaliert und den Mitarbeitern gedroht haben, sie zu erschießen. Damals stellte die Polizei zudem mehrere Schusswaffen in seinem Truck sicher. Zum anderen soll der Skandal-Profi zwei Tage vor dem Vergehen im Bestattungsinstitut bereits einen Ausraster gehabt haben. Demnach habe er im Hause seiner 90-jährigen Großmutter während eines Streits ein Loch in die Wand geschlagen und dann die elektronische Kontrollbox des Haus-Sicherheitssystems aus der Wand gerissen. Eine zusätzliche Anklage wegen häuslicher Gewalt wurde nach einer außergerichtlichen Einigung fallen gelassen.

Für die Vergehen erhielt Incognito laut ESPN eine Geldstrafe von 569 Dollar und zehn Stunden Anti-Aggressionstraining. Des Weiteren erhielt er eine einstweilige Verfügung, damit er sich von seiner Großmutter fernhält, er soll Alkohol meiden und darf keine Schusswaffen besitzen. Zusätzlich ist noch ein Entschuldigungsbrief fällig.

Der O-Liner kommt für Jon Grudens Franchise extra aus dem Ruhestand zurück. Negative Bekanntheit erlang der NFL-Spieler 2014, als er im Diensten der Miami Dolphins wegen Mobbins anderer Teamkollegen entlassen wurde. Danach spielte er noch bei den Buffalo Bills, ehe der vergangene Saison keinen Vertrag bei einer Franchise hatte.

Sperre für die ersten Saisonspiele droht

Den Raiders sind diese Vergehen natürlich bekannt. Trotzdem bekam Incognito einen Ein-Jahres-Vertrag. Allerdings ist es durchaus wahrscheinlich, dass die neueste Verurteilung auch die NFL auf den Plan ruft. Auf die Situation angesprochen bestätigte GM Mike Mayock, dass es sehr gut möglich ist, dass die Liga den Veteran für die ersten Spiele der anstehenden Saison sperrt.

Eine Sperre wäre ein herber Verlust für die Raiders, da Incognito eigentlich den zu den New York Jets abgewanderte Kelechi Osemele ersetzen soll. Trotz aller Stories rund um die Person setzen Mayock und Gruden auf den 35-Jährigen. "Wir übernehmen die Verantwortung für Richie", so Mayock. "Jon und ich waren uns beide einig, dass wir mit einem Spieler in diesem Alter, der einen einjährigen Prove-It-Deal abgeschlossen hat, absolut all in gehen."

Aber nicht nur sportlich haben die Raiders große Erwartungen vom Guard. Der GM erwarte, "dass er sich nicht nur als guter Football-Spieler, sondern auch als wirklich guter Mensch präsentiert."

Nun liegt es also an Incognito, dieses Vertrauen zurückzuzahlen.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020