Odell Beckham Jr. glänzt derzeit mit Abwesenheit im Training der Cleveland B... - Bildquelle: imagoOdell Beckham Jr. glänzt derzeit mit Abwesenheit im Training der Cleveland Browns. © imago

München/Cleveland - Unter großem Trubel verpflichteten die Cleveland Browns im März Odell Beckham Jr. per Trade von den New York Giants. Außer bei seiner Vorstellung haben Trainerstab und zukünftige Mitspieler den neuen "Heilsbringer" der Franchise allerdings noch nicht allzu häufig zu Gesicht bekommen.

Bei den Trainingseinheiten der Browns in der Offseason ist der Wide Receiver so gut wie gar nicht anzutreffen. OBJ nahm insgesamt nur an einem von insgesamt neun freiwilligen Teamtrainings, den Organized Team Activities (OTAs), teil und erschien auch nicht zum dreitägigen Minicamp.

Stattdessen absolviert er individuelle Workouts in Los Angeles, seinem Sommerdomizil. An sich nichts Außergewöhnliches, OBJ schwänzte in der Vergangenheit bereits die ein oder andere OTA. 2018 bei den Giants nahm er aber immerhin noch an sieben der zehn freiwilligen Trainings teil.

Teamtraining nein, Formel 1 ja

Auch wenn die OTAs nicht verpflichtend sind, ist OBJs Abwesenheit alles andere als optimal. Es geht Zeit verloren, die der Wide Receiver braucht, um sich an seine Teamkollegen und das neue Spielsystem zu gewöhnen.

Von den Medien gibt es seit Wochen Kritik für sein Verhalten. Mit seinem Auftritt beim Grand Prix der Formel 1 in Monaco in der vergangenen Woche goss der 26-Jährige nur weiter Öl ins Feuer.

Auch Clevelands Head Coach Freddie Kitchens geht das Verhalten seines Superstars mittlerweile zumindest leicht gegen den Strich. Auf die Frage, was Beckham bei den OTAs verpasst habe, antwortete Kitchens laut "Cleveland.com" am Rande der Einheiten: "Eine Menge, die Offense."

Browns erwarten OBJ Anfang Juni

Vor einigen Wochen klang dies noch etwas anders. "Es ist kein Problem, dass Odell nicht hier ist", sagte Kitchens am letzten Tag des NFL-Drafts am 27. April. "Ich würde es vorziehen, wenn er hier wäre. Er ist nicht hier. Es ist freiwillig. Das ist es, was das Wort freiwillig bedeutet. Er kann sich entscheiden zu kommen oder nicht."

Besserung ist aber in Sicht. Das verpflichtende Minicamp der Browns findet vom 4. bis 6. Juni statt. Dann sollte auch der Star-Wide-Receiver mit an Bord sein. Kitchens: "Ich will ihn einfach nur sehen."

Und nicht nur der Head Coach. OBJs zukünftige Mitspieler haben so langsam sicherlich auch Sehnsucht nach dem neuen "Heilsbringer".

Daniel Kugler

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020