Liebt sein Auto: Alex Armah hat einen Dieb auf seine ganz eigene Art zur Str... - Bildquelle: imagoLiebt sein Auto: Alex Armah hat einen Dieb auf seine ganz eigene Art zur Strecke gebracht © imago

Charlotte/München - Als NFL-Profi weiß Alex Armah, dass man in jeder Sekunde wachsam sein muss. Und keine Rücksicht auf Verluste nehmen darf. Mit seiner schnellen und rigorosen Reaktion hat der Fullback der Carolina Panthers nun einen Autodieb höchst unsanft gestoppt.

Wie der 24-Jährige dem "Charlotte Observer" berichtete, wurde er in seinem Apartment von einem Alarm seines Handys darauf hingewiesen, dass sich jemand an seinem Fahrzeug zu schaffen machen würde. "Als ich nachschaute, saß jemand in meinem Auto und durchsuchte meine Sachen", erklärte Armah.

Dieb gibt sich als Bewunderer des Autos aus

Also stellte er den ihm nicht bekannten Mann zur Rede. Dieser hatte sich jedoch eine Ausrede zurechtgelegt. Er wohne im gleichen Haus wie Armah und habe sich das Fahrzeug lediglich genauer angeschaut, weil er es bewundere. Der Panthers-Profi konterte: "Komm' schon, ich habe eine Kamera installiert, die dich im Auto aufgenommen hat."

Doch der Fremde ließ sich nicht erweichen. So beschloss Armah, gemeinsam zum Empfang des Gebäudes zu gehen, um die Sicherheitskameras zu überprüfen. Dort änderte der vermeintliche Autonarr seine Geschichte. Ein Freund von ihm würde hier wohnen und er sei gerade vorbeispaziert. Das überzeugte weder Armah noch den zur Rate gezogenen Concierge.

Erst Shirt gegriffen - dann "arm bar"

Und dann war auch schon die Reaktionsschnelligkeit des Sechstrunden-Picks aus dem Draft 2017 gefragt: "Plötzlich wollte er sich aus dem Staub machen. Aber ich habe sein Shirt zu fassen bekommen." Doch der Mann gab sich nicht so einfach geschlagen. Während der Concierge die Polizei rief, wollte er erneut die Flucht ergreifen.

Also griff Armah zu einer härteren Gangart - ganz der NFL-Profi: "Ich habe ihn zu Boden gerungen und per 'arm bar' fixiert bis die Polizei kam." Dabei betonte der 116 Kilo schwere Athlet: "Der Typ war nicht gerade klein, der wog schon einiges. Aber er hatte keine Chance. Ich bin eben sehr stolz auf mein Auto."

Kamera-Installation war Reaktion auf früheren Einbruchsversuch

Aus diesem Grund hat er auch die Kamera in seinem Fahrzeug installieren lassen, die dann eben das Signal an sein Handy weitergab. Eine Reaktion auf den ersten Einbruchsversuch in den Wagen.

Der verhinderte Autodieb ist für die Polizei übrigens kein Unbekannter. Bereits 2012 war er wegen eines Einbruchs in ein Fahrzeug auf dem Radar der Ordnungshüter aufgetaucht, vier Jahre später hatte er sich mit einer Schusswaffe erwischen lassen.

Bislang kam der 32-Jährige aber jeweils ohne Strafe davon. Das Rendezvous mit Armah dürfte ihm aber eine Lehre gewesen sein.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020