Zwei alte Rivalen: Tom Brady und Peyton Manning. - Bildquelle: Getty ImagesZwei alte Rivalen: Tom Brady und Peyton Manning. © Getty Images

München/Tampa Bay - Tom Brady hat in seiner ersten Saison als Quarterback bei den Tampa Bay Buccaneers bisher eine überzeugende Performance auf dem Feld gezeigt. Dass er dafür nicht zu viel Lob einheimst, dafür sorgte nun Ex-Quarterback Peyton Manning.

Der frühere Colts-Profi, der mittlerweile als Experte für "ESPN" arbeitet, und Brady pflegen über Jahre hinweg eine intensive Rivalität, deren Ende offenbar noch nicht in Sicht ist.

Im Spiel der Bucs gegen die Packers hatte Brady einen Pass zu Tight End Rob Gronkowski geworfen, der diesen zwischen drei Green Bay-Verteidigern zum Touchdown fangen konnte. Doch entgegen der Meinung der TV-Kommentatoren, bezweifelt Manning, dass dieser Pass wirklich so von ihm gewollt war. 

Manning nicht sicher, wohin Brady werfen wollte 

"Glaubt ihr wirklich, dass Tom zu Gronk werfen wollte?" fragte Manning in seiner Show "Detail". "Ich bin mir da nicht so sicher", so der 44-Jährige.

Manning warf zudem folgende Frage in den Raum: "Können wir Tom dazu bringen, zuzugeben, zu wem er werfen wollte? Nein, ich glaube nicht. Er wird nicht zugeben, dass er nicht wusste, dass es bereits der vierte Versuch war". Damit befeuerte der Ex-Quarterback erneut das Never-Ending-Battle der zwei Sportgrößen, indem die Charaktere immer wieder ihren Sinn für Humor beweisen.

So traten sie zuletzt bei einem Charity-Golfmatch zusammen mit Tiger Woods und Phil Mickelson gegeneinander an, bei dem sich Brady mit einer geplatzten Hose vor der ganzen Welt blamierte. Ob der Bucs-Quarterback das auf sich sitzen lässt? Fest steht: Es wird zumindest nicht langweilig mit den beiden Spaßvögeln.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.