NFL

Kein Nachfolger für Frank Reich?

Philadelphia Eagles: Plant der Super-Bowl-Champion ohne Offensive Coordinator?

Die Philadelphia Eagles stehen nach dem Abschied von Frank Reich ohne Offensive Coordinator da. Für den Super-Bowl-Sieger ist das aber offenbar noch kein Grund, einen direkten Nachfolger zu verpflichten.

14.02.2018 15:12 Uhr / ran.de
dougpederson940
© 2018 Getty Images

München/Philadelphia - Mit den Vorstellungen von Frank Reich als Head Coach der Indianapolis Colts und John DeFilippo als Offensive Coordinator der Minnesota Vikings haben die Philadelphia Eagles zwei wichtige Stützen des Trainerstabs verloren.

Wie Ian Rapoport von "NFL Network" berichtet, wird die Franchise versuchen, mindestens eine der beiden Stellen intern zu lösen.

Pederson sagt Spielzüge an

 

Der Posten des Offensive Coordinators soll dabei jedoch nicht direkt besetzt werden. Stattdessen könnte das Aufgabenfeld laut "Pro Football Focus" auf mehrere Personen verteilt werden.

Die Auswahl der Spielzüge würde wie bereits im letzten Jahr weiterhin bei Head Coach Doug Pederson liegen.

Staley und Groh übernehmen

Der 50-Jährige war bereits im letzten Jahr für das Play-Calling verantwortlich und wurde vor allem für seinen "Philly Special" im Super Bowl gefeiert.

Die Trainingsaufgaben könnten gemäß "Pro Football Talk" Running-Back-Coach Duce Staley und Wide-Receiver-Coach Mike Groh übernehmen.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

Die kostenlose ran App

Galerie

Facebook

SOS-Kinderdorf

Twitter