Es ist angerichtet: In Zeiten von Corona findet der Pro Bowl virtuell statt ... - Bildquelle: Getty Images, Twitter/@NFLEs ist angerichtet: In Zeiten von Corona findet der Pro Bowl virtuell statt - mit zahlreichen Stars © Getty Images, Twitter/@NFL

München - Jeder NFL-Fan weiß: Vor dem Super Bowl steht der Pro Bowl an. Die Gala der Gefrusteten. Bei der die mit ihren Teams bereits gescheiterten Stars der Saison frei nahezu von allen taktischen Zwängen aufspielen können. So wird das Allstar Game zwar selten zu einem Saisonhighlight, aber immer zu einem Spektakel mit den Besten der Besten.

2021 ist das anders. Wie so vieles in der ersten NFL-Saison unter dem Eindruck der Corona-Pandemie. Bislang hat die Liga alle 268 Pflichtspiele durchgedrückt, auch dem Super Bowl LV zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Kansas City Chiefs (am 7. Februar ab 22:40 Uhr live auf ProSieben und ran.de) steht nichts im Wege.

 

Pro Bowl 2021 wird via Madden 21 ausgetragen

Doch beim Pro Bowl, bei dem Spieler und Coaches von Dutzenden Klubs zusammenkommen, will die NFL kein Risiko eingehen. Deswegen wird das vorletzte Spiel der Saison virtuell ausgetragen. Am Computer statt auf dem Rasen des Allegiant Stadium in Las Vegas. Mit Gamepad statt Ei in der Hand.

Dabei wird jede Conference von vier Playern vertreten. Für die AFC wurden Deshaun Watson (Houston Texans), Derrick Henry (Tennessee Titans), der Rapper Snoop Dogg und Ex-NFL-Profi Keyshawn Johnson nominiert. Das NFC-Quartett bilden Kyler Murray (Arizona Cardinals), Jamal Adams (Seattle Seahawks), der Nascar-Rennfahrer Bubba Wallace und Ex-NFL-Star Marshawn Lynch.

Pro Bowl 2021 wird live in sozialen Medien ausgestrahlt

Gezockt wird Madden 21. Jeder der Conference-Vertreter übernimmt ein Viertel, das fünf Minuten dauern wird. Die genauen Matchups sind noch nicht bekannt. Der Kickoff soll am Sonntag um 23 Uhr deutscher Zeit erfolgen, zu sehen sein wird der Pro Bowl auf den offiziellen NFL-Kanälen bei YouTube, Twitter und Facebook, aber auch auf der "EA Madden NFL Twitch"-Seite. Gastgeber sind "Fox"-Moderatorin Charissa Thompson und der Hall of Famer und TV-Experte Michael Strahan.

Als Relive wird das Event auf NFL Network (rund um die Uhr zu sehen auf ran.de) ausgestrahlt. Allerdings ist dieses Angebot nur etwas für Nachteulen oder Frühaufsteher, denn los geht's um 2 Uhr nachts am 1. Februar und dann noch einmal um 6:30 Uhr in der Früh am selben Tag.

 

Pro Bowl 2021 mit Rahmenprogramm im TV

Die NFL sorgt aber auch für das passende Rahmenprogramm an diesem historischen Tag. So wird ab 21 Uhr deutscher Zeit eine Diskussionsrunde starten, an der neben NFL-Legenden auch aktuelle Profis wie Joey Bosa (Los Angeles Chargers) und DeAndre Hopkins (Arizona Cardinals) teilnehmen. Diese sind auf den US-Sendern "ESPN" und "ABC" zu sehen.

Und: Bereits die ganze Pro Bowl Woche über werden sich NFL-Spieler in Madden-Duellen messen. Hier treffen unter anderem A.J. Brown (Tennessee Titans) und Justin Jefferson (Minnesota Vikings) aufeinander, aber auch Cam Jordan (New Orleans Saints) und Myles Garrett (Cleveland Browns) oder der schon erwähnte Adams und Budda Baker (Arizona Cardinals).

Auch diese virtuellen Duelle werden jeweils ab 2 Uhr nachts deutscher Zeit auf Instagram, Twitter, Facebook, YouTube und anderen Kanälen übertragen. Die Moderation übernehmen Hall of Famer Deion "Prime Time" Sanders und NFL-Network-Reporterin Marjorie "MJ" Accosta-Ruiz.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.