Jimmy Garoppolo setzte sich mit seinen San Francisco 49ers knapp gegen die N... - Bildquelle: 2019 Getty ImagesJimmy Garoppolo setzte sich mit seinen San Francisco 49ers knapp gegen die New Orleans Saints durch © 2019 Getty Images

San Francisco 49ers at New Orleans Saints 48:46

Die San Francisco 49ers haben sich in dem vielleicht spektakulärsten Spiel der Saison in der Schlusssekunde per Field Goal durchgesetzt. Beide Teams sorgten bereits in der ersten Hälfte mit Trick-Spielzügen immer wieder für Furore. "Das ist unglaublich. Beide Teams packen alles aus, als wäre heute der Super Bowl", sagte ran-Experte Björn Werner begeistert. Mit einem Zwischenstand von 28:27 für die 49ers ging es in die Pause.

 

In der zweiten Hälfte fanden die Defensiven beider Mannschaften etwas besser in die Partie und sorgten auch für einige Big-Plays. Es blieb allerdings ein offensiv geprägtes Spiel, welches sich erst in der Schlussphase entschied. Die Saints gelangten eine Minute vor Spielende durch einen Touchdown mit einem Punkt in Führung. Durch ein Big-Play (Pass von Jimmy Garoppolo auf George Kittle in Verbindung mit einer Facemask gegen die Saints) gelangten die 49ers dann allerdings in Field-Goal-Reichweite, sodass Kicker Robbie Gould mit ablaufender Spieluhr zum Sieg traf.

Garoppolo warf für 302 Yards, vier Touchdowns und eine Interception. Saints-Spielmacher Drew Brees hatte mit 349 Yards und fünf Touchdown-Pässen sogar eine noch bessere Bilanz. Die 49ers stehen nun bei einer Bilanz von 11-2, die Saints bei 10-3.

Washington Redskins at Green Bay Packers 15:20

Die Green Bay Packers marschieren weiter Richtung Playoffs, haben ihre Bilanz mit dem Sieg gegen die Washington Redskins auf 10-3 aufgebessert und führen weiterhin die NFC North an. Die Redskins kamen zwar 1:17 Minute vor Schluss noch einmal bis auf fünf Punkte heran. Der darauf folgende Onside Kick misslang allerdings.

 

Packers-Quarterback Aaron Rodgers warf für 195 Yards und einem Touchdown, hatte allerdings auch einen Ballverlust per Fumble. Running Back Aaron Jones war mit insgesamt 192 Yards Raumgewinn und einem Touchdown wieder einmal der Mann des Spiels. Redskins-Spielmacher Dwayne Haskins kam auf 170 Passing-Yards, einen Touchdown-Pass und eine Interception.  

Miami Dolphins at New York Jets 21:22

Die New York Jets entwickeln sich in den letzten Wochen zu einer kleinen Überraschungsmannschaft und haben nun vier der letzten fünf Spiele gewonnen. Im Divisionduell setzte sich die Mannschaft von Head Coach Adam Gase gegen die Dolphins durch.

 

Jets-Quarterback Sam Darnold lieferte mit 270 Yards und zwei Touchdown-Pässen bei einer Interception ein ordentliches Spiel ab. Dolphins-Quarterback Ryan Fitzpatrick warf für 245 Yards. Allerdings brachte die Offense keinen Touchdown zustande. Alle 21 Punkte resultierten aus Field Goals. Die Jets stehen nun bei einer Bilanz von 5-8, die Dolphins bei 3-10.

Denver Broncos at Houston Texans 38:24

Nachdem die Houston Texans vor einer Woche noch die New England Patriots bezwungen hatten, mussten sie sich nun überraschend im eigenen Stadion den Denver Broncos geschlagen geben.

 

Denvers Rookie-Quarterback Drew Lock lieferte ein spektakuläres Spiel ab, brachte 22 seiner 27 Pässe für 309 Yards an den Mann, warf drei Touchdown-Pässe und nur eine Interception. Seine liebste Anspielstation war ebenfalls ein Rookie: Tight End Noah Fant fing für 113 Yards und einen Touchdown. Texans-Quarterback Deshaun Watson hatte zwar 292 Yards und einen Touchdown-Pass zu verbuchen, warf allerdings auch zwei Interceptions.

Die Texans müssen bei einer Bilanz von 8-5 nun um den Divisionsieg in der AFC South bangen, die Tennessee Titans (7-5) sind ihnen dicht auf den Fersen.

Carolina Panthers at Atlanta Falcons 20:40

Die Carolina Panthers haben das erste Spiel nach der Entlassung von Head Coach Ron Rivera verloren und mussten die insgesamt fünfte Niederlage in Serie einstecken. Der junge Panthers-Spielmacher Kyle Allen hatte zwar viele gute Momente (293 Yards, 1 TD-Pass, 1 Rushing-TD), erwies sich mit drei Ballverlusten allerdings als zu fehleranfällig. Falcons-Quarterback Matt Ryan hingegen spielte mit 313 Passing-Yards, zwei Touchdown-Pässen und ohne Turnover seine ganze Erfahrung aus.

 

Die Panthers stehen nun bei 5-8, die Falcons bei 4-9.

Indianapolis Colts at Tampa Bay Buccaneers 35:38

Tampa Bay hat sich in einem High-Scoring-Game knapp durchgesetzt. Die Buccaneers gelangten knapp vier Minuten vor Spielende durch einen Touchdown-Pass von Jameis Winston auf Breshad Perriman in Führung. Den Colts blieb zwar noch genug Zeit. Allerdings kamen sie nicht über die Mittellinie hinaus.  

 

Bucs-Quarterback Winston lieferte wie gewohnt ein spektakuläres Spiel mit Licht und Schatten ab. 456 Passing-Yards, vier Touchdown-Pässe und ein selbst erlaufener Touchdown standen drei Interceptions gegenüber. Colts-Quarterback Jacoby Brissett warf für 256 Yards und zwei Touchdowns. Beide Teams stehen nun bei einer Bilanz von 6-7.

Detroit Lions at Minnesota Vikings 7:20

Die Minnesota Vikings haben nach der letztwöchigen Niederlage gegen die Seattle Seahawks zurück auf die Erfolgsspur gefunden. Vikings-Quarterback Kirk Cousins warf für 242 Yards und einen Touchdown. Der Mann des Spiels war allerdings Danielle Hunter mit drei Sacks und drei Tackles for Loss. Der ungedraftete Rookie-Quarterback David Blough kam auf 205 Passing-Yards und einen Touchdown, warf allerdings auch zwei Interceptions.  

 

Die Vikings bleiben bei einer Bilanz von 9-4 den Green Bay Packers in der NFL North auf den Fersen und haben lediglich einen Sieg weniger auf dem Konto.

Cincinnati Bengals at Cleveland Browns 19:27

Die Cleveland Browns haben ihre Bilanz mit dem Heimsieg gegen das schwächste Team der NFL auf 6-7 aufgebessert. Quarterback Baker Mayfield warf für 192 Yards und erlief einen Touchdown, hatte allerdings auch zwei Interceptions zu verbuchen.

 

Bengals-Spielmacher Andy Dalton lieferte mit 262 Yards ein ordentliches Spiel ab, warf allerdings auch eine Interception und blieb ohne Touchdown-Pass. Die effektivste Waffe auf dem Feld war Bengals-Running-Back Joe Mixon mit 146 Yards und einem Touchdown - an der Niederlage änderte das allerdings nichts. Die Bengals haben weiterhin nur einen Saisonsieg auf dem Konto.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News