Die Los Angeles Rams und Running Back Todd Gurley bieten den Fans eine große... - Bildquelle: ImagoDie Los Angeles Rams und Running Back Todd Gurley bieten den Fans eine große Show. © Imago

München/Los Angeles - Wer soll diese Rams stoppen? Auf nfl.com wird das Team schon mit einem Lamborghini Veneno verglichen, der mit Vollgas den Pacific Coast Highway entlang braust. Der Vergleich hinkt nicht. Denn derzeit sind die Rams in der NFL das Maß aller Dinge.

Da legt auch Todd Gurley seine Zurückhaltung ab. Nach dem Spiel setzte er erst zu einer unverbindlichen Aussage an, um sich dann zu korrigieren. "Jedes Team kann geschlagen werden. Ach, nein. Wir können im Augenblick nicht geschlagen werden. Ohne Wenn und Aber", sagte der Running Back der Los Angeles Rams.

Fünf Pässe zu Touchdowns

Es könnte als Arroganz ausgelegt werden, doch die Fakten sind eindeutig. Rams-Headcoach Sean McVay hat ein Offensivspiel implementiert, das seines gleichen sucht. Jared Goff legte gegen die Vikings eine Performance hin, wie sie die Rams seit fast zwanzig Jahren nicht mehr gesehen hatte. Fünf Pässe des Quarterbacks führten zu Touchdowns. Das war zuletzt Kurt Warner vor 19 Jahren gelungen.

 

Die Offensive Line hält dem Quarterback die Gegner vom Leib, in Todd Gurley, Brandin Cooks, Robert Woods und Cooper Kupp findet Goff fantastische Abnehmer für seine zenitmetergenauen Pässe. Alle vier kamen zu Touchdowns gegen die Vikings. "Man bräuchte schon 45 Flaschen mit Chloroform, um die Offense der Rams auszuschalten", schwärmt nfl.com.

"Es ist ein Segen, ganz sicher", ist Todd Gurley begeistert von den vielen Optionen, über die die Rams verfügen. "Wie unser Trainer schon sagt. Wir fühlen keinen Druck, wir bauen ihn selbst auf. Das ist unser Motto. Wir gehen einfach raus und attackieren dank unserer großartigen Offensive Line." Die Gegner wissen, dass die Rams ihr Passspiel aufziehen werden, sie können es aber derzeit nicht stoppen und zerlegen sich in der Defense selbst.

"Gehen raus, um den Leuten eine Show zu bieten"

Gegen Minnesota attackierten die Rams wahlweise Vikings Outside Linebacker Anthony Barr, sie setzten sich in Eins-gegen-Eins-Situationen durch oder überranten den Pass Rush der Vikings. Egal was sie machten, sie kamen zum Erfolg.
 

 

"Wir wissen, wozu jeder von uns fähig ist", sagte Todd Gurley. "Am Ende des Tages gehen wir raus, um den Leuten eine Show zu bieten. Das sage ich immer wieder zu den Jungs." Und das gelingt den Rams in schöner Regelmäßigkeit.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020