Ob Andrew Luck jemals wieder der Alte sein wird? - Bildquelle: 2017 Getty ImagesOb Andrew Luck jemals wieder der Alte sein wird? © 2017 Getty Images

Der NFL-Draft 2018 rückt immer näher. Dort wählen die 32 NFL-Teams die besten College-Football-Spieler in die NFL. Der ranCHECK zeigt, wo welche Teams Nachholbedarf haben. Diesmal im Fokus - die Indianapolis Colts.

Indianapolis Colts

Die Colts beendeten die Saison mit einer 4-12 Bilanz. Die Offense erzielte die zweitwenigsten Yards aller NFL-Mannschaften. Die Defensive ließ die drittmeisten Yards aller NFL-Teams zu.

Probleme

Die Probleme der Colts ziehen sich praktisch durch alle Mannschaftsteile. Hauptproblem der Colts war allerdings, dass Quarterback Andrew Luck aufgrund seiner hartnäckigen Schulterverletzung die komplette Saison verpasste.

Backup Jacoby Brissett hatte nicht nur das Problem, einen der besten Passgeber der NFL vertreten zu müssen. Er stand auch noch hinter der wohl schwächsten Offensive Line der Liga. 52 Sacks wurden zugelassen. Bei keinem anderen Team wurde der eigene Quarterback häufiger zu Fall gebracht.

Hoffnung macht immerhin, dass Luck zur kommenden Saison zurückkommen sollte, sodass die hohe Draft-Position nicht für einen Quarterback genutzt werden muss. Möglicherweise könnte sich auch die O-Line stabilisieren, wenn das Verletzungspech nicht wieder so zuschlägt.

Das Laufspiel war auf den ersten Blick noch eines der geringeren Übel, rangierte aber ebenfalls nur auf Platz 22 der NFL. Es fehlte ein dominanter Läufer, der etwas Druck vom Quarterback nimmt.  

Auch in der Defensive gibt es reichlich zu tun. Die Laufverteidigung rangiert auf Platz 26 der NFL, die Passverteidigung auf Position 28. Ganz oben auf der Wunschliste dürfte ein Pass Rusher stehen, der ordentlich Druck auf den gegnerischen Quarterback macht.  

Das Trainer-Wirrwarr war ein denkbar schlechter Start in die Offseason. Josh McDaniels, der Offensive Coordinator der New England Patriots, hatte eigentlich schon als neuer Head Coach zugesagt, sprang dann aber kurzfristig ab. In Frank Reich wurde zwar ein Nachfolger gefunden. Jedoch muss der nun mit einem Coaching-Staff zusammenarbeiten, die von McDaniels zusammengestellt wurde.

Durch einen Trade des eigenen 3rd Overall Picks an die New York Jets verschafften sich die Colts mit mehreren Zweitrundenpicks und dem 6th Overall Pick mehr Handlungsspielraum im Draft.

Picks:

Round 1: 6

Round 2: 36, 37, 49

Draft Kandidaten:

DE: Bradley Chubb (N.C. State), Marcus Davenport (Texas San-Antonio)

RB: Saquon Barkley (Penn State)

G: Quenton Nelson (Notre Dame)

OT: Orlando Brown (Oklahoma), Connor Williams (Texas)

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020