Seit 2018 der Defensive Coordinator der Ravens: Don Martindale - Bildquelle: Getty ImagesSeit 2018 der Defensive Coordinator der Ravens: Don Martindale © Getty Images

München - Lobeshymnen für den gegnerischen Quarterback sind auf den Pressekonferenzen vor dem NFL-Spieltag keine Seltenheit. Auch Don "Wink" Martindale, Defensive Coordinator der Baltimore Ravens, schwärmte bei seinem Auftritt von Patrick Mahomes, Quarterback der Kansas City Chiefs.

"Die hätten ihm eine Milliarde US-Dollar Gehalt geben können und ich würde trotzdem sagen, dass er unterbezahlt ist", lobte Martindale den Signal-Caller, der in der abgelaufenen Offseason einen 450-Millionen-Dollar-Vertrag über zehn Jahre unterschrieben hat. 

"Er hat das Spielverständnis von Tom Brady oder Peyton Manning und besitzt die Fähigkeit, den Football überall hinzuwerfen, das macht es extrem schwierig zu verteidigen", fuhr er fort.

Mahomes kommt in der aktuellen Spielzeit auf 513 Yards, fünf Touchdowns und keine Interception. Die Ravens treffen in der Nacht von Monatg auf Dienstag auf die Chiefs.  

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.