NFL

Kansas City Chiefs

Release-Hattrick: Die bittere Geschichte des C.J. Spiller

Der Running Back wird von den Kansas City Chiefs dreimal innerhalb von 14 Tagen entlassen. Zwei Mal wird er zurückgeholt, doch nun steht C.J. Spiller ohne Team da.

17.09.2017 18:31 Uhr / ran.de/Christian Stüwe
CJ_Spiller
C.J. Spiller (l.) wurde 2010 von den Buffalo Bills in der ersten Runde gedrafted. © 2017 Getty Images

München/Kansas City - Die NFL ist ein knallhartes Geschäft, auf persönliche Belange wird keinerlei Rücksicht genommen.

Das musste C.J. Spiller in den letzten 14 Tagen auf extrem harte Art und Weise erfahren.

Innerhalb von zwei Wochen wurde der Running Back gleich drei Mal von den Kansas City Chiefs entlassen – wobei er zweimal am nächsten Tag wieder zurückgeholt wurde. Nach dem dritten Cut steht er nun endgültig ohne Team da. Ein Hattrick der ganz bitteren Art.

Chiefs wollen garantiertes Geld sparen

Die unheilvolle On-Off-Beziehung zwischen den Chiefs und Spiller begann am 2. September, als der 30-Jährige zum ersten Mal seine Sachen packen musste - nur um einen Tag später wieder ins Roster aufgenommen zu werden.

Noch im Februar hatte Spiller einen Einjahresvertrag über 980.000 Dollar unterschrieben, jetzt wollten die Chiefs das garantierte Gehalt des Running Backs einsparen.

Vier Tage später wiederholte sich der Vorgang. Denn die Verantwortlichen der Chiefs um Head Coach Andy Reid waren sich offenbar noch nicht ganz sicher, wie stark sie auf der Running-Back-Position nun tatsächlich besetzt sein würden und ob Spiller nicht doch noch benötigt werden würde.

Doppelter Hunt im Backfield

Doch Rookie-Running-Back Kareem Hunt wischte im NFL-Eröffnungsspiel gegen die New England Patriots mit 148 Rushing - und 98 Receiving Yards sowie drei Touchdowns alle Zweifel beiseite. Spiller wurde am Samstag zum dritten Mal released.

Hunt wird nun das Backfield der Chiefs bis auf Weiteres anführen, sein Backup ist Chacandrick West. Außerdem wurde mit Akeem Hunt ein weiterer Running Back aus dem Practice Squad ins aktive 53-Mann-Roster gezogen.

Spiller steht nun ohne Team da. Dass die Chiefs ihn ein drittes Mal zurückholen, ist ziemlich unwahrscheinlich – es sein denn, einer der gesetzten Running Backs verletzt sich.

Ehemaliger First-Round-Pick

Spiller war 2010 von den Buffalo Bills in der ersten Runde an neunter Position gedraftet worden. Zwei Jahre später sammelte er 1.703 Rushing Yards und schaffte es in den Pro Bowl.

In der vergangenen Saison brachte er es aber nur auf 18 Yards Raumgewinn bei seinen sechs Einsätzen.

Was offensichtlich zu wenig ist, um sich für ein neues Team zu empfehlen. Weshalb C.J. Spiller wohl nichts anderes übrig bleibt, als abzuwarten, um vielleicht irgendwo für einen verletzten Kollege nachrücken zu können.

Die NFL ist eben ein knallhartes Geschäft.

Christian Stüwe

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein. 

Promotion

NFL-Quiz

US-Sport-News

Nächsten Spieltage

NFL 2017 / 2018

Countdown

Promotion

Galerie

Facebook

SOS-Kinderdorf

Twitter

NFLQuiz