Derrius Guice. - Bildquelle: imago images/ZUMA PressDerrius Guice. © imago images/ZUMA Press

München – Ron Rivera greift durch. Unter dem neuen Trainer herrscht beim Washington Football Team eine neue Gangart, ein neuer Ton.

Running Back Derrius Guice bekam das jetzt zu spüren. Nachdem er wegen häuslicher Gewalt verhaftet und angeklagt wurde, schmiss ihn die Franchise raus. Und das keine zwei Stunden, nachdem das Team davon erfahren hat. Unter Rivera wird offensichtlich nicht lange gefackelt. 

Er hat der Mannschaft in einem persönlichen Gespräch erläutert, dass es "im besten Interesse unserer Organisation ist", ohne Guice weiterzumachen. Für Rivera gab es keine zwei Meinungen, keine Alternative. 

Volle Verantwortung

Er sagte, das Team würde davon profitieren, wenn es die richtige Entscheidung sei, auf der anderen Seite würde es auf ihn zurückfallen, sollte dem nicht so sein. Aber er übernehme "die volle Verantwortung, um sicherzustellen, dass wir versuchen, die Dinge richtig zu machen". 

Trotz des harten Durchgreifens gibt Rivera zu, dass es nicht einfach gewesen sei. "Es ist immer eine sehr schwierige Entscheidung, einen talentierten jungen Spieler zu entlassen", sagte Rivera. "Aber diese Art von Situation, diese Anschuldigungen nehmen wir sehr, sehr ernst." 

Die Karriere von Guice steht damit bereits jetzt an einem Wendepunkt, noch vor seiner dritten Saison. Der Zweitrundenpick von 2018 wurde nicht von der Waivers-Liste verpflichtet, was bedeutet, dass er nun offiziell Free Agent ist. 

Er hatte über seinen Anwalt bereits erklären lassen, dass er sich gegen die Anschuldigungen zur Wehr setzen wird.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News