Rob Gronkowski erzählte von seinen ersten Jahren im Dress der Patriots. - Bildquelle: 2016 Getty ImagesRob Gronkowski erzählte von seinen ersten Jahren im Dress der Patriots. © 2016 Getty Images

Boston - Während eines Events der Website "Draft Kings" gab Rob Gronkowski einige Anekdoten zum Besten. So erklärte er unter anderem, was es mit dem Twitter-Account von Tom Brady auf sich hat.

Außerdem plauderte der Tight End über seine Lieblingsroute, sein erstes Training mit den Patriots und imitierte Tom Brady in seiner ganz eigenen Art.

"Kriege den Ball nie bei meiner Lieblingsroute"

Nachdem er Fragen zu dem möglichen NFL-Debut seines Bruders Glenn beantwortet hatte, sprach Gronk über seine Lieblingsroute. "Jedes Mal wenn der Spielzug ausgewählt wird, werde ich ein wenig zappelig im Huddle und denke mir 'Oh Yeah', der Ball sollte lieber zu mir kommen", sagte der Patriots-Star: "Aber Tom wirft den Ball nie zu mir. Ganz im Ernst."

Obwohl er nicht immer ein Fan von Bradys Receiver-Auswahl ist, scheint Gronk dessen Social-Media-Aktivität zu lieben: "Er hat kein Twitter, deshalb manage ich den Tom-Brady-Fake-Account. Nein, ich habe keine Zeit dafür. Ich habe nie gefragt wer ihn managed, aber ich like immer die Posts."

Gleichzeitig ahmte er Tom Brady in seiner ganz eigenen Art nach. "Du musst dich freispielen, Rob", äffte er den Quarterback nach.

"Ich flog sechs Meter durch die Luft"

Auf die Frage, wer der härteste Verteidiger gewesen sei, gegen den er je habe spielen müssen, schwelgte Gronkowski in Erinnerungen. Bei seinem ersten Patriots-Training musste er offenbar ein Duell mit Defensive Tackle Vince Wilfork bestehen.

"Man nennt das ganze 'Wham Block' und man muss in voller Geschwindigkeit gegen den Defensive Tackle laufen. Ich habe das oft in Spielen gemacht, aber ich musste in meinem Rookie-Jahr gegen Vince Wilfork ran und er wusste was kam. Ich wusste das überhaupt nicht, ich war nur ein Rookie", erinnerte sich Gronkowski.

Seine erste Trainingseinheit verlief demnach alles andere als gut für den Tight End: "Ich hatte keine Ahnung und ich lief in voller Geschwindigkeit auf ihn zu, um ihn zu treffen. Es war der erste Tag in voller Pads-Ausrüstung und er hat einfach nur seine Schulter gesenkt und ich bin mindestens sechs Meter zurückgeflogen."

Eine schmerzhafte Begegnung, die er wohl nicht so schnell vergessen wird.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen?  Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020