Ex-Teamkollegen, aber immer noch Kumpel: Rob Gronkowski und Tom Brady. - Bildquelle: 2019 Getty ImagesEx-Teamkollegen, aber immer noch Kumpel: Rob Gronkowski und Tom Brady. © 2019 Getty Images

München - Um sich der Frage zu nähern, was Tom Brady in der Offseason machen wird, ist es ratsam, ihm nahestehende Personen zu fragen. 

Er selbst hält sich ja relativ bedeckt, ob er bei den New England Patriots bleibt oder mit fast 43 Jahren doch noch einmal - zum erst Mal seit 2000 - das Team wechselt. Er lässt es auf sich zukommen.

Keine Frage: Eine 1a-Quelle wäre seine Frau, Gisele Bündchen äußert sich allerdings nicht. Fast genauso gut ist allerdings Kumpel und Ex-Patriot Rob Gronkowski. Das Gute: Der jetzige "Fox"-Experte spricht.

Zum ersten Mal Free Agent

Er weiß zwar auch nicht, was die Quarterback-Legende vor hat (oder verrät es als guter Freund nicht), doch er hat eine klare Meinung dazu, was Brady tun sollte.

"Ich glaube wirklich, dass er die Gelegenheit verdient, herauszufinden, was es da draußen für ihn gibt. Er spielt seit so langer Zeit und so wie und auf welchem Level er spielt, hat er die Chance verdient, den Markt zu testen", sagte Gronkowski, der seine Karriere bei den Patriots nach dem Super-Bowl-Sieg 2019 beendet hatte.

"Warum auch nicht?", fragt "Gronk". Brady habe es in seiner Karriere noch nie gemacht und er werde nun zum ersten Mal Free Agent sein, so der frühere Tight End.

Die New England Patriots werden nach Einschätzung von Experten aber nicht warten, bis sich Brady irgendwann mal entschieden hat, sondern ein wenig Druck machen. Besitzer Robert Kraft hat betont, seinen Superstar halten zu wollen.

Trotzdem lautet die Marschrichtung laut Gronkowski: "Teste den Markt und dann tue das, was das Beste für dich selbst ist. Das ist die Entscheidung, die er treffen muss, was für ihn das Beste ist, was das Beste für seine Familie ist. Das liegt ganz bei Tom. Er ist ein erwachsener Mann und kann diese Entscheidung auch alleine treffen."

Quarterback-Legende Joe Montana hatte Brady zuletzt den Rat gegeben, die Patriots nicht zu verlassen, wenn er es nicht muss und nannte die Umstellung auf die neue Umgebung als Grund, so spät in der Karriere nicht noch einmal einen Neuanfang zu wagen. 

Komisch, aber jeder passt sich irgendwann an

Gronkowski sieht das lockerer. Auch wenn ihn Brady in einem anderen Trikot wohl auch erst einmal irritieren würde. "Es ist immer seltsam, egal wer der Spieler ist", sagte er. "Aber jeder wird sich nach einer Weile daran gewöhnen. Es wäre auf jeden Fall komisch, würde ich sagen, wenn das passiert. Für ein paar Wochen mag es seltsam sein. Aber jeder passt sich irgendwann an."

"Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News