Colin Kaepernick wusste bei seinem Workout zu überzeugen. - Bildquelle: ImagoColin Kaepernick wusste bei seinem Workout zu überzeugen. © Imago

München – Wenn es nicht so bitter wäre, könnte man fast darüber lachen: Einen Vertrag nach dem Workout von Colin Kaepernick bekam nicht der Quarterback selbst, sondern Jordan Veasy, einer seiner Receiver.

Veasy unterzeichnete bei den Washington Redskins einen Vertrag für den Practice Squad. Kaepernick wartet immer noch auf einen Anruf, er hat zuletzt vor fast drei Jahren ein NFL-Spiel bestritten. Seit dem Hymnenstreit und dem Aus bei den San Francisco 49ers im März 2017 ist der 32-Jährige ohne Job. 

Thema für NFL erledigt

Geht es nach NFL-Commissioner Roger Goodell, ist Kaepernick selbst schuld, dass er weiterhin keine Angebote von Teams auf dem Tisch liegen hat. Für ihn ist das Thema inzwischen erledigt, wie er betonte.

"Ich habe in ein paar Wochen nicht mehr darüber nachgedacht", sagte Goodell nach dem Treffen der Liga. "Hier ging es darum, eine Gelegenheit zu schaffen. Es war eine einmalige Gelegenheit, eine unglaubliche Gelegenheit, und er entschied sich, sie nicht wahrzunehmen. Ich verstehe das. Und dann haben wir weitergemacht." 

Die Liga hatte im November ein Workout für Kaepernick organisiert. Medienberichten zufolge hatte sich vor allem Goodell dafür eingesetzt und bereits vor Saisonstart Planungen eingeleitet.  

Die verkomplizierten sich allerdings, als sich Kaepernicks Vertreter und die Liga über diverse Vorgaben nicht einig wurden. Das große Tamtam endete mit einer Farce: Kaepernick verlegte das bei den Atlanta Falcons angesetzte Workout kurzerhand an eine High School. Statt mehr als 20 schauten sich nur noch sieben Teams das Training an. Auch wenn er Beobachtern zufolge überzeugen konnte - einen Vertrag brachte ihm das nicht ein.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News