Clyde Edwards-Helaire gegen die Buffalo Bills: unaufhaltsam. - Bildquelle: GettyClyde Edwards-Helaire gegen die Buffalo Bills: unaufhaltsam. © Getty

Buffalo - Die Kansas City Chiefs haben zurück in die Erfolgsspur gefunden. Das Team von Head Coach Andy Reid gewann in Week 6 bei den Buffalo Bills mit 26:17 (13:10).

Im strömenden Regen von New York war dabei ausnahmsweise nicht das Passspiel Kansas Citys Schlüssel zum Erfolg - trotz zweier Touchdown-Pässe von Quarterback Patrick Mahomes auf Tight End Travis Kelce -, sondern das Laufspiel.

Edwards-Helaire nicht zu stoppen

Das Motto dabei: Clyde to glide! Rookie Clyde Edwards-Helaire, Erstrundenpick der Chiefs im diesjährigen Draft, erlief 161 Yards bei 26 Ballberührungen, im Schnitt also über sechs Yards.

Insgesamt machte Kansas City 245 Yards auf dem Boden gut - mehr als jemals zuvor in einem Spiel unter Head Coach Andy Reid (zur Erinnerung: der 62-Jährige leitet die Chiefs in seiner achten Saison). Und, fast noch unglaublicher: Reid sagte 46 Laufspielzüge an - mehr als jemals zuvor in seiner gesamten Karriere als Head Coach, die 1999 bei den Philadelphia Eagles begann.

Division-Duelle in Week 7

Den Bills fanden kein Mittel gegen Edwards-Helaire und Co., hielten nur eine Halbzeit lang mit. Quarterback Josh Allen warf für 122 Yards, zwei Touchdowns und einen Pick. Er war mit 45 Yards zudem der beste Läufer seines Teams.

In Week 7 treten die Chiefs (5-1, Platz 1 in der AFC West) die nächste Auswärtsfahrt an, diesmal geht es zu Division-Rivale Denver Broncos. Auch für die Bills (4-2, Platz 1 in der AFC East) steht ein Division-Duell an - bei den noch sieglosen New York Jets soll nach zwei Pleiten endlich wieder ein Sieg her.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.