Sollen Brees ersetzen: Taysom Hill (l.) und Teddy Bridegwater (r.) - Bildquelle: GettySollen Brees ersetzen: Taysom Hill (l.) und Teddy Bridegwater (r.) © Getty

München - Spiel eins nach der Schock-Nachricht für die New Orleans Saints. Star-Quarterback Drew Brees wird dem Team für voraussichtlich sechs Wochen fehlen. Der Grund: Eine Operation am Daumen. Das Spiel gegen die noch ungeschlagenen Seattle Seahawks (am Sonntag, 22. September, ab 22:25 Uhr live auf ProSieben MAXX und ran.de) wird somit zu einer echten Standortbestimmung.  

So lief es bislang:

New Orleans Saints: In der neuen Spielzeit verbuchen die New Orleans Saints einen Sieg und eine Niederlage. Am vergangenen Spieltag unterlag das Team von Head Coach Sean Payton den Los Angeles Rams 9:27.

Im Revanche-Spiel für das mittlerweile legendäre NFC-Championship-Spiel der vergangenen Saison (23:26), das durch einen eklatanten Schiedsrichterfehler entschieden wurde, gelang es den Saints nicht, ihr Laufspiel zu etablieren. Running Back Alvin Kamara erlief lediglich 3,5 Yards pro Versuch. 

Seattle Seahawks: Mit zwei Siegen aus zwei Spielen liefert das Team von Coach Pete Carroll einen Start nach Maß ab. Gegen die Pittsburgh Steelers erkämpften sich die Seattle Seahawks einen 28:26 Sieg.

Quarterback Russell Wilson brachte 29 seiner 35 Pässe für 300 Yards und drei Touchdowns an. Das Running-Back-Duo Chris Carson und Rashaad Penny kamen zusammen auf 122 Yards. 

Personalsituation:

New Orleans Saints: Viel tragischer als die Niederlage gegen die Rams war die Verletzung von Star-Quarterback Drew Brees. Dem Signal Caller riss ein Band im rechten Daumen, er musste operiert werden und fällt für sechs Wochen aus. Defensive Tackle Sheldon Rankins könnte hingegen sein Debüt in der neuen Spielzeit geben.

Seattle Seahawks: Carroll kann weitestgehend in Bestbesetzung in die Partie starten. Lediglich Guard D.J. Fluker und Safety Tedric Thompson drohen auszufallen. Neuverpflichtung Ziggy Ansah (Defensive End) wird sein Debüt im Seahawks-Dress feiern. 

Darauf kommt es an:

New Orleans Saints: Wie können die Saints Drew Brees ersetzen? Die Antwort: Gleich zwei Quarterbacks könnten zum Einsatz kommen. Auf einer Pressekonferenz verriet Head Coach Payton: "Wir werden mit zwei Quarterbacks in die Partie starten. Wir werden unseren Gameplan auf die Defensive der Seahawks abstimmen." Seattle muss sich also auf Teddy Bridgewater und die Allzweckwaffe Taysom Hill vorbereiten. Running Backs Alvin Kamara und Latavius Murray können durch das Laufspiel die Quarterbacks entlasten, die Defensive muss weiter abliefern (bisher neun Sacks - Ligabestwert). 

Seattle Seahawks: Gegen die Saints muss die Defensive Line der Seahawks groß aufspielen. Schaffen sie es, den Lauf zu stoppen, ist New Orleans gezwungen, viel zu passen. Taysom Hill und Teddy Bridgewater sind besonders durch ihre Mobilität gefährlich, als Passgeber schwächeln die beiden hin und wieder, besonders wenn Pass Rusher wie Jadeveon Clowney für mächtig Druck sorgen. In der Offensive gilt: Einfach so weiter machen. Den Ball viel laufen, Wilson dadurch entlasten und viele "Short-Yardage-Situations" (3&2, anstatt 3&9) für den Signal Caller erzielen. 

Fantasy Tipp: 

Unser Fantasy Tipp für die Partie: New Orleans Saints Rushing Offense. Sean Payton wird alles daran legen, ein gutes Laufspiel zu etablieren. Das Trio Alvin Kamara (142 Yards), Latavius Murray (50 Yards) und Taysom Hill (8 Yards, erst zwei Versuche) hat durchaus das Zeug dazu, den Gegner in Grund und Boden zu laufen. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020