Sam Darnold: Kein Ständchen für Tom Brady. - Bildquelle: 2018 Getty ImagesSam Darnold: Kein Ständchen für Tom Brady. © 2018 Getty Images

München – Druck war bereits da. Dafür sorgten die Kollegen.

Denn Drew Brees hatte zugesagt, Deshaun Watson auch, Stefon Diggs, Eric Ebron. Eine Handvoll NFL-Stars hatte sich bereits gefunden.

Kann man dann "Nein" sagen, wenn man ebenfalls gefragt wird, ob man in einem Video zum 42. Geburtstag von Quarterback-Legende Tom Brady am 3. August auftauchen soll?  

Darf man das überhaupt?

Sam Darnold stellte sich eine andere Frage. "Muss ich?", meinte der Nummer-drei-Pick 2018, Signal Caller der New York Jets, als man ihn im Juni darum bat.

Nein, natürlich musste er nicht. Weshalb er dann auch verzichtete.

Ein Affront? Eine Beleidigung? Kleinlich? Albern?

Nein, Darnold wollte damit eine Art Zeichen setzen. Für sich, für seine Franchise, für Brady. Wie das so ist auf hohem Niveau, auf der großen Bühne: Keinen Millimeter nachgeben. Wenn man sich mit Superstar Brady messen will, passt da ein Ständchen nicht ins Bild eines jungen, wilden Herausforderers.

"Der ultimative Konkurrent"

"Ich will jeden Wettbewerbsvorteil, den ich bekommen kann, denn das will er auch. Er ist der ultimative Konkurrent. Er ist exakt dort, wo ich sein will, wenn ich so alt bin wie er. Um das zu schaffen, kann ich ihm nichts geben", sagte Darnold.

Denn er glaubt, dass ihm die Glückwünsche etwas gegeben hätten. "Da bin ich mir sicher. Nach dem Spiel sage ich ihm, dass er ein gutes Spiel gemacht hat und all das Zeugs. Aber sonst will ich ihm nichts geben. Besonders ihm. Nein."

Da war dann sogar der Druck der Kollegen egal. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020