Die 49ers setzen sich gegen die Vikings durch. - Bildquelle: 2020 Getty ImagesDie 49ers setzen sich gegen die Vikings durch. © 2020 Getty Images

München/San Francisco - Die San Francisco 49ers und Mark Nzeocha träumen weiter vom Super Bowl! Die Niners stehen nach einem 27:10-Sieg gegen die Minnesota Vikings im NFC-Championship-Game.

Dort ist der Sieger aus dem Spiel zwischen den Green Bay Packers und den Seattle Seahawks (in der Nacht zu Montag ab 0:15 Uhr live auf ProSieben und ran.de) der Gegner.

Intensives Spiel

Es entwickelte sich ein flottes und intensives Spiel, mit Vorteilen für die 49ers, die schnell in Führung gingen. In ihrem ersten Drive führte Quarterback Jimmy Garoppolo sein Team über acht Plays und 61 Yards in die Endzone, in der Kendrick Bourne zum Touchdown vollendete. 

Lange waren die Vikings nicht geschockt. Stefon Diggs fing einen Pass von Spielmacher Kirk Cousins über 41 Yards zum Ausgleich.

Defense trägt die 49ers

Mitte des zweiten Viertels schlugen die Gastgeber zurück: Tevin Coleman war in der Endzone zur Stelle. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit verkürzte dann Dan Bailey mit einem Field Goal aus 39 Yards Entfernung zum 10:14.

Insgesamt machten die 49ers aber den entschlosseneren Eindruck, vor allem die hochgelobte Defense, die in der Regular Season ein Garant für den Einzug in die Playoffs war, erwischte mal wieder einen Glanztag und machte den Vikings das Leben schwer, setzte die Offense immer wieder erfolgreich unter Druck. Die Vikings wiederum leisteten sich zahlreiche dicke Patzer beziehungsweise Turnover.

Wie im dritten Viertel, denn da fiel die Vorentscheidung. Robbie Gould verwandelte ein Field Goal aus 35 Yards Entfernung, dazu feierte Coleman seinen zweiten Touchdown zum 24:10.

Eingeleitet hatte den Drive eine Interception durch Routinier Richard Sherman. Ein Muffed Punt von Marcus Sherels - sein zweiter an diesem Tag - gab den 49ers zum Ende des dritten Viertels den Ball zurück, diesen Drive schloss Gould mit einem 21-Yard-Field-Goal zum 27:10 ab. Eine Antwort darauf fanden die Vikings nicht mehr.

Der deutsche Linebacker Mark Nzeocha kam vor allem im Special Team zum Einsatz, er stoppte den Returner nach dem zweiten Coleman-Touchdown mit einem erfolgreichen Tackle.

Drei weitere Spiele

Der Sieg der 49ers war der Auftakt der Divisional Round. Ab 1:50 Uhr spielen die Baltimore Ravens gegen die Tennessee Titans (live auf ProSieben und ran.de)

Am Sonntag beziehungsweise Montag stehen zwei weitere Spiele auf dem Programm. Ab 20:45 Uhr (live auf ProSieben und ran.de) erwarten die Kansas City Chiefs die Houston Texans. In der Nacht zu Montag (ab 0:15 Uhr live auf ProSieben und ran.de) treffen dann die Packers zum Abschluss der Divisional Round auf die Seahawks.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News