Haben einen Lauf: die San Francisco 49ers. - Bildquelle: 2019 Getty ImagesHaben einen Lauf: die San Francisco 49ers. © 2019 Getty Images

München – In San Francisco träumen sie nach dem besten Start seit 29 Jahren schon von den guten alten Zeiten, von Joe Montana, Steve Young und Super-Bowl-Siegen. 

Gegen die Los Angeles Rams wollen die Niners am Sonntag (ab 22 Uhr live auf ProSieben MAXX und ran.de) ihren Lauf fortsetzen. Ein Selbstläufer wird das nicht.

So lief es bislang:

Los Angeles Rams: Es ist der Wurm drin beim Super-Bowl-Teilnehmer. Nach einem souveränen 3-0-Start setzte es zuletzt zwei Niederlagen in Folge.

Die in Week 5 bei den Seattle Seahawks war allerdings besonders unglücklich, denn beim 29:30 vergab Rams-Kicker Greg Zuerlein Sekunden vor dem Ende den Sieg mit einem verpassten Field Goal aus 44 Yards. 

 

San Francisco 49ers: Es läuft wie geschmiert bei Jimmy G und den 49ers. Ja, es ist tatsächlich so: Die Franchise ist ungeschlagen, es ist das einzige Team neben den New England Patriots mit einer weißen Weste.

In Week 5 feierten die 49ers beim 31:3 den vierten Sieg im vierten Spiel, dazu noch einen ziemlich überzeugenden. Die Defense war der Trumpf, die Offense der Browns blieb komplett wirtkungslos.

Personalsituation:

Los Angeles Rams: Linebacker Clay Matthews wird wegen eines Kieferbruchs ein paar Wochen fehlen. Dafür machen Taylor Rapp und Bryce Hager Fortschritte bei der Arbeit an ihrem Comeback. Brandin Cooks ist im Concussion Protocol, sein Einsatz ist offen.

San Francisco 49ers: Left tackle Joe Staley und Cornerback Ahkello Witherspoon fallen weiterhin aus. Seit dem Sieg bei den Browns gesellt sich auch Fullback Kyle Juszczyk zu den Verletzten, er wird wegen einer Knieverletzung bis zu sechs Wochen fehlen.

Darauf kommt es an:

Los Angeles Rams: Das Laufspiel muss sich verbessern, es ist der Schwachpunkt einer Offense, die in den vergangenen beiden Jahren die klare Stärke des Teams war. Bei der Anzahl der Pässe belegen die Rams Platz eins, bei den Passing Yards Platz zwei, bei den Rushing Yards aber nur Rang 22. 

Die Balance fehlt. Oder wie Head Coach Sean McVay es ausdrückt: „Mit dem 2019er Team suchen wir noch unsere Identität.“ Klar ist: Viel Zeit haben die Rams nicht.

San Francisco 49ers: Die 49ers haben ihre Identität gefunden, denn sie führen die Liga in Rushing Yards pro Spiel (200) an. Auch die Defense um Rookie Nick Bosa glänzt. 

Das Roster ist niocht mit Topstars gespickt, aber ausbalanciert. San Francisco belegt Platz zwei bei den Punkten pro Spiel (31,8), ist Vierter in der Offense (427,3 Yards), Vierter in zugelassenen Punkten pro Spiel (14,3) und Zweiter in der Defense (257,5 Yards). Klar ist: Gegen den letztjährigen NFC-Champion wartet auf die 49ers eine echte Standortbestimmung.

Fantasy Tipp: 

Unser Fantasy Tipp für die Partie: Eine Offense, die noch ihre Identität sucht gegen eine, die ihre schon gefunden hat und zu den Prunkstücken der Liga zählt – da kann man durchaus mal auf die 49ers setzen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020