Der Tiefpunkt der Schlägerei zwischen Pittsburgh und Cleveland: Myles Garret... - Bildquelle: gettyDer Tiefpunkt der Schlägerei zwischen Pittsburgh und Cleveland: Myles Garrett haut Mason Rudolph dessen Helm auf den Kopf. © getty

München - Es der war der Aufreger der bisherigen NFL-Saison: Das Gerangel zwischen Pittsburgh und Cleveland inklusive Helm-Attacke von Browns-Defensive End Myles Garrett gegen Steelers-Quarterback Mason Rudolph.

 

Zehn Tage nach dem Skandal steht das endgültige Urteil der NFL fest: Nicht weniger als 33 Spieler müssen Strafe zahlen. Der auf unbestimmte Zeit suspendierte Garrett muss 45.623 US-Dollar bezahlen, Rudolph 50.000. Pittsburghs Center Maurkice Pouncey, dessen Sperre nach einem Einspruch von drei auf zwei Spiele reduziert wurde, muss 35.096 Dollar blechen, Browns Defensive Tackle Larry Ogunjobi (ein Spiel Sperre) 10.527.

Zudem sprach die NFL auch noch Geldstrafen für Vergehen aus, die vor dem Fight am Ende passierten. Chad Thomas (Cleveland) werden für einen Hit gegen Rudolph 21.056 Dollar abgezogen, seinem Cornerback-Kollege Greedy Williams wurden 28.075 Dollar wegen unnötiger Härte gegen JuJu Smith-Schuster aufgebrummt.

 

Gesamtstrafe fast eine Dreiviertelmillion

Die letzten von der NFL verurteilten "Bösewichte" sind Pittsburghs Minkah Fitzpatrick und Clevelands Jarvis Landry. Beide sind wegen "Einschreitens in die Kampfzone" 3.507 US-Dollar ärmer. 

Insgesamt beläuft sich die Geldstrafe für Steelers und Browns auf 732.422 Dollar. Am 1. Dezember treffen sich beide Teams zum Re-Match. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News